Buffalo Summer – DESOLATION BLUE

-

Buffalo Summer – DESOLATION BLUE

Das Wunder von Wales

„In Wales scheint Musik in deinem Blut zu sein“, gibt Sänger Andrew Hunt auf der Facebook-Seite von Buffalo Summer zu Protokoll. Und zumindest, was diese Band angeht, scheint dies wirklich so zu sein, hat die 2010 gegründete Combo doch Musik der unterschiedlichsten Art im Blut (und Sound). DESOLATION BLUE, das dritte Album der Waliser, weiß mit großer Vielfalt zwischen Classic- und Alternative-Rock zu gefallen. Da gibt es wuchtige Stücke wie ›Hit The Ground Running‹ und flottere wie ›If Walls Could Speak‹ mit ganz dezentem, eher unterbewusstem Motörhead-›Eat The Rich‹-Gitarrenshuffle.

›The Mirror‹ dann umso hymnischer. Gefolgt von dem Groover par excellence, ›When you Walk Away‹. Alles ziemlich eingängig, so wie auch ›Last To Know‹ mit einem besonders starken und nachhaltigen Refrain. Manchmal balladesk und bluesig im Stil von Gary Moore. Dann ein bisschen UK-Indie und schließlich ein wenig alternatives Flair. Buffalo Summer kriegen auf DESOLATION BLUE die Kurve zwischen zeitlos und zeitgemäß ziemlich gut hin. Nicht zuletzt dank des ausdrucksstarken und stilübergreifenden Gesangs von Andrew Hunt. Ein besonderes Highlight ist die sechsminütige Emotionsnummer ›Dark Valentine‹, die, passend zum Titel, finster, aber auch ziemlich faszinierend ausgefallen ist.

7 von 10 Punkten

Buffalo Summer, DESOLATION BLUE, SILVER LINING/WARNER

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Video der Woche: Bay City Rollers ›Keep On Dancing‹

Zum heutigen Todestag von Bassist Alan Longmuir von den Bay City Rollers blicken wir auf das Jahr 1975 zurück,...

She Rocks: Debbie Harry

Debbie Harry: Blonde Ambitionen. „Eine Frau in der Rockmusik zu sein, war sehr Punk“, sagt die Sängerin von Blondie....

CLASSIC ROCK präsentiert: The Beach Boys, Toto, die Hooters, Kansas u.v.m. live!

THE AFGHAN WHIGSfkpscorpio.comIm Sommer sorgen die Afghan Whigs für unvergessliche Konzerterlebnisse. Eine zusätzliche Show im Oktober in München hat...

Gene Simmons: Ace Frehley und Peter Criss könnten keine Kiss-Show mehr durchstehen

In einem jüngsten Interview mit der finnischen Seite Chaoszine sprach Gene Simmons über seine ehemaligen Kiss-Kollegen Ace Frehley und...

Sweet: Die Band mit den drei Gesichtern

Sweet waren die glänzenden Posterboys, die Anfang der 70er jeder Teenie als Bravo-Starschnitt bei sich im Kinderzimmer hängen hatte....

Kiss: Live in der Schleyerhalle, Stuttgart (28.06.)

Am 28. Juni machten Kiss im Rahmen ihrer “End Of The Road”-Abschiedstour in Stuttgart in der Schleyerhalle Halt und...

Pflichtlektüre

Metallica: So “fürchterlich” lief ihr allererster Auftritt vor 35 Jahren

Am 14. März 1982 hatten Metallica ihren allerersten Auftritt...

Neuheiten: Ab heute im Plattenladen

In dieser Woche tummeln sich einige Hochkaräter unter den...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen