Review: Biffy Clyro – A CELEBRATION OF ENDINGS

-

Review: Biffy Clyro – A CELEBRATION OF ENDINGS

- Advertisment -

Quo vadis, Simon Neil?

In einem Jahr, das für die gesamte Weltbevölkerung eine gewaltige Zäsur darstellt, sollte man vielleicht nicht überrascht sein, dass sich auch viele Bands an einer Weggabelung sehen. Die sympathischen Schotten jedenfalls legten über gut 20 Jahre und sieben Alben einen beeindruckenden, kontinuierlichen Aufstieg hin, der Frontmann Simon Neil als Songwriter von Format etablierte. Mit ELLIPSIS wurde dieser gekrönt, auch wenn hier erstmals kein nennenswerter Entwicklungsschritt zum Vorgänger OPPOSITES mehr sichtbar war. Dann kam das sehr gelungene, aber mysteriöserweise völlig ignorierte Soundtrack-Werk BALANCE, NOT SYMMETRY, und nun stehen wir zum 25. Jubiläum vor der Neunten mit dem ominösen Titel A CELEBRATION OF ENDINGS. Für sich betrachtet sind die elf Songs sehr solide, „classic Biffy“ eben. Saftige Harmonien, bei allem Popglanz immer noch genüsslich heftige Gitarren, aufrichtige Emotion, schlüssige Hooks und eingängige Melodien – alles vollzählig anwesend, und Fans werden ›Opaque‹, ›Cop Syrup‹, ›The Pink Limit‹ und ›Tiny Indoor Fireworks‹ feiern wie eh und je.

Doch ganz leise schleicht sich hier der Gedanke ein, dass den Herren vielleicht ein bisschen die Ideen ausgegangen sind. Meckern auf hohem Niveau, gewiss, doch die kreative Dynamik von einst scheint zu schwinden. Mal sehen, was die Zukunft bringt – sofern der Albumtitel diese nicht ohnehin schon ausschließt.

7 von 10 Punkten

Biffy Clyro, A CELEBRATION OF ENDINGS, WARNER

Text: Matthias Jost

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Udo Lindenberg: 75 Jahre alles klar!

Einer der wichtigsten und eigentümlichsten deutschen Rocker feiert heute Geburtstag: Udo Lindenberg! Udo Gerhard Lindenberg wird heute stolze 75 Jahre...

The Vintage Caravan: Alte Amps, neue Horizonte

Rock’n’Roll ist Bauchsache. Also haben The Vintage Caravan aus Island einfach mal weniger nachgedacht und mehr gefühlt. Herausgekommen ist...

Blackberry Smoke: Neues Video zu ›All Rise Again‹

Unser neuestes Interview mit Blackberry Smoke lest ihr in der aktuellen Ausgabe von CLASSIC ROCK. Nach der Veröffentlichung der Songs...

Rückblende: Dio mit ›Rainbow In The Dark‹

Vivian Campbell hatte die Musik noch vor seinem Einstieg bei Dio geschrieben, doch sie wurde zu einem Teil des...
- Werbung -

Meine erste Liebe: Django Reinhardt von Jan Akkerman

Das war eine der 40er-Jahre-Platten, die meine Eltern zuhause hatten. Django war seiner Zeit in so Vielem so weit...

King Crimson: Geniale Tarnung

King Crimson gelten als studierte Virtuosen, doch in den 70ern, als sie ihre brillante Liveshow auf Tour perfektionierten, waren...

Pflichtlektüre

Black Sabbath Erfolgsparanoia

Im September 1970 wurde eines der wichtigsten Alben der...

Metallica: Hetfield & Co. kommen nach Deutschland

Jetzt ist es offiziell: Metallica werden im Rahmen ihrer...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen