Mehr

    Review: Ben Harper And Charlie Musselwhite – NO MERCY IN THIS LAND

    -

    Review: Ben Harper And Charlie Musselwhite – NO MERCY IN THIS LAND

    - Advertisment -

    ben-harper-charlie-musselwhite-no-mercy-in-this-land

    Jung und Alt gesellt sich gerne, um gemeinsam Musik zu machen.

    Kelly und Ozzy Osbourne, Anita und Roy Black… und nun Ben Harper und Charlie Musselwhite. Kleiner Scherz am Rande, aber trotzdem treffen bei NO MERCY IN THIS LAND zwei Welten aufeinander. Der farbige Ben Harper wuchs in einem liberalen Städtchen nahe Los Angeles auf, der Weiße Charlie Musselwhite kommt dagegen aus dem tiefen Süden, aus Memphis. Der 49-jährige Harper steht von jeher auf Old-School-Klänge, Musselwhite hingegen ist keiner, der rückwärts denkt, sondern trotz seiner sieben Lebensjahrzehnte ein aufgeschlossener Mensch. 2013 haben sie zuletzt zusammengearbeitet und kassierten dafür auch gleich einen Grammy Award. Nicht, dass sie den Blues jetzt neu erfunden hätten, es ist vielmehr Roots-Musik wie sie in den 40er-Jahren gespielt wurde, minimalistisch instrumentiert und erfrischend authentisch aufbereitet fürs 21. Jahrhundert. Das Schlagzeug rumpelt, die Mundharmonika weint und die Akustikgitarre zwirbelt sich durch Akkorde, mehr Atmosphäre geht nicht. Eine typische Veröffentlichung des Labels Anti Records, der Sound ist puristisch und ziemlich aus der Zeit gefallen. Mit dieser Scheibe wird urige Musik aus der Vergangenheit vom Speicher geholt, kräftig entstaubt und in die Jetztzeit transformiert. Angesichts der Sintflut sogenannter Singer-Songwriter eine wirklich erfrischende Storyteller-Scheibe mit Retro-Flair.

    8/10

    Ben Harper And Charlie Musselwhite
    NO MERCY IN THIS LAND
    ANTI RECORDS/INDIGO

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Das Neueste

    AC/DC: PWRUP…?

    Haben AC/DC gerade den Titel ihres neuen Albums verraten? Nachdem AC/DC gestern mit einem...

    AC/DC: Neues Coverartwork enthüllt?

    Erstmals seit langer Zeit passieren gleich mehrere Dinge gleichzeitig auf den Social-Media-Seiten von AC/DC.

    Live-Musik: Wie geht es weiter?

    Sind Drive-in-Gigs und Pay-per-view-Konzerte die Zukunft nach der Pandemie? Covid-19 hält die Musikwelt nach...

    Vibravoid: 30 Jahre Underground

    1990 nahmen Vibravoid in ihrer Heimatstadt Düsseldorf Kurs auf und segelten hinein in eine bewusstseinserweiternde Bandgeschichte, die...
    - Werbung -

    Meat Loaf: Über Eigenheiten, Erfolg und Erfahrungen

    Von Urin als Wundermittel gegen Stimmverlust hält Meat Loaf ebenso wenig wie von Menschen, die Flaschen auf Musikerinnen werfen....

    Video der Woche: Robert Palmer mit ›Addicted To Love‹

    In Gedenken an Robert Palmer, der heute vor 17 Jahren in Paris verstorben ist, blicken wir zurück...

    Pflichtlektüre

    Norman Palm – SHORE TO SHORE

    Roots Music, modern interpretiert: der Folk-Wunderknabe der Stunde. Norman Palm...
    - Advertisement -

    Das könnte dir auch gefallenÄHNLICH
    Für dich empfohlen