Review: Arkansas Dave – LIVE AT MUSIC IN THE PARK – MONTREUX JAZZ FESTIVAL

-

Review: Arkansas Dave – LIVE AT MUSIC IN THE PARK – MONTREUX JAZZ FESTIVAL

- Advertisment -

arkansas-dave-live-music-park-montreux-jazz-festival-13076

(Blues-)Rock im Park

Schon der Opener seines Live-Albums macht klar, wohin es für uns mit Arkansas Dave geht: ›Bad At Being Good‹. Vor Release seines im vergangenen Jahr erschienenen Soloalbums verdiente er sich seine Sporen in der Band von Blues-Legende Guitar Shorty, der schon von Jimi Hendrix als wichtige Inspiration genannt wurde. Auf seinem selbstbetitelten Albumdebüt verband Arkansas Dave ausgewählte Einflüsse aus Americana, Alternative Country und Roots Rock zu seinem ganz eigenen Bluesrock-Gebräu, das er im Sommer 2018 beim berühmten Montreux Jazz Festival vor großem Publikum präsentierte. Zusammen mit seiner kleinen aber feinen Backing-Truppe feiert der aus dem texanischen Austin stammende Bad Boy die verschiedensten Sounds der Südstaaten: Ob als leidenschaftlicher Blues-Prediger in ›Bad Water‹, als angejazzter ›Chocolate Jesus‹ oder mit geschmeidigem Bläsereinsatz auf ›Honey Bee‹. Mit LIVE AT MUSIC IN THE PARK veröffentlicht Arkansas Dave einen fast schon klassischen Konzertmitschnitt inklusive Ansagen und Publikumsreaktionen, mit dem er seine packende Liveshow authentisch eingefangen hat.

8 von 10 Punkten (Nicko Emmerich)

Arkansas Dave
LIVE AT MUSIC IN THE PARK – MONTREUX JAZZ FESTIVAL
BIG INDIE/ROUGH TRADE

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Pink Floyd: Nerd-Leitfaden zu THE DARK SIDE OF THE MOON

Wir haben unsere Hirne zermartert, Experten befragt und das Internet leergesogen,um euch 20 Fakten zu präsentieren, die ihr wirklich...

Video der Woche: The Rolling Stones 1965 mit ›Paint It Black‹

Heute hätte Brian Jones, Gründungsmitglied der Rolling Stones, Geburtstag. In Gedenken an den grandiosen und viel zu früh verstorbenen...

Lynyrd Skynyrd: One More From The Road

1975. Ein Blutbad bahnt sich an. Lynyrd Skynyrd trinken – und zwar so richtig – an der Hotelbar: Pfefferminzschnaps,...

The Black Crowes – SHAKE YOUR MONEY MAKER (30th Anniversary)

Geschwisterliebe Als die Black Crowes 1990 ihren Erstling SHAKE YOUR MONEY MAKER auf die Fans losließen, stand die Rockgitarre insbesondere...
- Werbung -

Review: Alice Cooper – DETROIT STORIES

Unser Interview mit Alice Cooper lest ihr in der aktuellen Ausgabe von CLASSIC ROCK! Man kann sich ja bekanntlich neu...

Billy Gibbons: ›Rattlesnake Shake‹ live mit Steven Tyler

In Gedenken an den verstorbenen Peter Green gaben Steven Tyler und Billy Gibbons vor circa einem Jahr gemeinsam den...

Pflichtlektüre

Video der Woche: AC/DC & Axl Rose – ›Thunderstruck‹

In unserem aktuellen "Video der Woche" gibt es mit...

Review: David F. Ross – Schottendisco

Tief in den Achtzigern. „Russendisko“ kennen wir bereits von Wladimir...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallenÄHNLICH
Für dich empfohlen