All Them Witches – ATW

-

All Them Witches – ATW

All Them Witches

Jam-Trip durchs Niemandsland

Nach dem eher aufwändigen Pro­duktionsprozess ihrer Vorgänger­scheibe kehren All Them Witches nun mit ATW wieder auf den Teppich zurück, sperren sich in eine Hütte ein und nehmen ihren fünften Streich so reduziert wie möglich auf. Das Ergebnis präsentieren die Musiker aus Nashville gewohnt psychedelisch, „trippy“ könnten die Anglophilen unter uns gar dazu sagen, und wechseln dabei zwischen noisiger Schubkraft wie im Opener ›Fishbelly 86 Onions‹ oder ›1st Vs. 2nd‹ und vielen zurückgelehnten Grooves, am deutlichsten auszumachen im wunderbar entspannten und zehn Minuten andauernden Superjam ›Harvest Feast‹. Vor allem aber liegt der Fokus auf der Akzentuierung verschiedener Hypnose-Stadien, die sich meist recht zielstrebig und eindeutig durch die Songstrukturen drücken. Mal klingt es dann eben mantrisch und wallend, fast schon tantrisch, dann wieder schläfrig-betörend wie im Endstück ›Rob’s Dream‹ und macht Kopf und Lider angenehm schwer… Man nehme eine Prise Floyd, leichtere Sabbath-Ideen wie ›Laguna Sunrise‹, ein wenig Lärm, grelle Neonlichter und blutrote Farbschwaden und ist immer noch nicht ganz da, wo All Them Witches einen hinführen. Aber immerhin fast…

7 von 10

All Them Witches
ATW
NEW WEST RECORDS

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Ace Frehley: Neue Single ›Cherry Medicine‹

Bevor er morgen, am 23. Februar, sein neues Studioalbum 10.000 VOLTS veröffentlicht, haut Ace Frehley heute noch eine neue...

Das letzte Wort: Mark Lanegan

Das Seattle-Urgestein über finstere Zeiten, den Segen der Kreativität und das beschauliche Leben in der irischen Provinz. Mit den Screaming...

Zeitzeichen: Judas Priest SIN AFTER SIN

Im Jahr 1977 touren Judas Priest im Vorprogramm von REO Speedwagon durch Amerika. „Für mich war das etwas ganz...

The Sonic Brewery: Eher Rival Sons als Daniel Küblböck oder Ozzy

Die Niederbayern The Sonic Brewery melden sich am Tag nach ihrem Konzert im heimischen Eggenfelden anlässlich der Veröffentlichung von...

Russ Ballard: „Mein Feuer brennt noch immer”

Er zählt zu den großen Songwritern unserer Zeit, seine Hits hat jeder im Ohr. Im Frühjahr 2024 präsentiert Russ...

Gitarrenheldin: Poison Ivy

1976 gründete Kristy Marlana Wallace unter ihrem Künstlernamen Poison Ivy zusammen mit ihrem späteren Mann Erick Lee Purkhiser alias...

Pflichtlektüre

Foo Fighters: Berlin, Mercedes-Benz-Arena (08.11.15)

Auf dem Rock-Thron. D ave Grohl ist ein zäher Hund....

Die wahren 100 besten Alben der 70er (Platz 100-81)

Die 70er waren natürlich das großartigste Jahrzehnt in der...

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen