0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

The Quireboys: Tramps, Thieves And Black Eyed Sons

-

The Quireboys: Tramps, Thieves And Black Eyed Sons

- Advertisement -

the_quireboys_2014Denkst du, dass ihnen bei „ihren“ Bands das gewisse Etwas oder der eigenständige Sound fehlt?
Na ja, viele von diesen Acts wollen den Erfolg über Nacht – ohne mühsames, unglamoröses Touren oder lange an ihrer eigenen musikalischen Handschrift zu feilen. Wir muckten landauf, landab in jeder erdenklichen Kaschemme und spielten uns sprichwörtlich den Arsch ab. Heute geht man beispielsweise zu The X-Factor und bekommt über Nacht einen Plattenvertrag…eine langjährige Karriere funktioniert so aber nicht! Leider haben das immer noch nicht genug dieser „Künstler“ begriffen. Unsere Generation war die letzte, die es ohne diesen ganzen Hokuspokus schaffen musste und deswegen sind wir (fast) alle noch hier.

[tcsublocker fields=”firstname”]

Ihr liefert allerdings auch immer noch den berühmten „bang for the buck“ ab! BLACK EYED SONS bietet zusätzlich zum eigentlichen Album eine auf dem letztjährigen Sweden Rock Festival aufgezeichnete Unplugged-CD und eine DVD mit eurem letztjährigen Londoner Konzert der A BEAUTIFUL CURSE-Tour. Wer hatte denn die Idee, zwei vollwertige Veröffentlichungen als Bonus zum Preis eines Albums draufzupacken?
Das war unser Manager. Er hatte diese Idee, zum 30. Jubiläum drei Discs in ein Package zu stecken, ohne dabei ein überteuertes Boxset auf den Markt zu werfen. Es ist meiner Meinung nach der richtige Schritt zur richtigen Zeit, denn heutzutage kann man dabei trotzdem sein Geld verdienen, ohne gleich am Hungertuch zu nagen. Unser letztes Album beispielsweise war Nr. 1 auf Amazon – alleine durch die Vorbestellungen – und lockte so noch ein paar mehr Leute zu unseren Shows.

Denkst du, dass die Fans durch solche „geschenkten“ Dreingaben wieder vermehrt zur CD anstatt zum Download greifen?
Wenn ich jetzt mal ganz ehrlich bin: Ich habe in meinem ganzen Leben noch nie einen Song geschweige denn eine Platte heruntergeladen. Wenn ich mir eine Scheibe kaufe, mag ich sie anfassen und ansehen…da mag ich vielleicht etwas altmodisch sein, aber ich verstehe genau, worauf du hinauswillst. Da draußen gibt es inzwischen eine ganz neue Käuferschaft, aber wie bei allem, was voran geht, gibt es auch eine Gegenbewegung und Kids kaufen wieder Vinyl. Es kann selbstverständlich auch sein, dass viele Leute einfach keinen Platz haben, all die Alben, die sie gerne hätten, zu lagern. (lacht) Wenn man sich allerdings mal die ganze Entwicklung und nicht nur die Tonträger als Beispiel hernimmt, kann man heutzutage als Künstler viel in Eigenregie erreichen und braucht dazu keine großen Plattenfirmen mehr.

[/tcsublocker]

- Advertisement -

Weiterlesen

Brian May: Eine neue Welt, ein neues Ich

Nur wenige Menschen kann man mit Fug und Recht als lebende Legende bezeichnen, doch auf Brian May trifft das ohne jeden Zweifel zu. Als...

Deep Purple: “=1”

Grandioses Spätwerk Deep Purple Mark IX mit Simon McBride (Sweet Savage, Don Airey & Friends) an den sechs Saiten haben in den letzten beiden Jahren...

Black Sabbath: “Eine seltsame Existenz”

Im Sabbath-Kosmos liefern sie eine Steilvorlage zur Diskussion, die Jahre 1987 bis 1995. Für einige hatte diese Phase mit ihrer Lieblingsband nichts mehr zu...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Advertisment -

Welcome

Install
×