The Pretty Things – S.F. Sorrow Deluxe Edition

-

The Pretty Things – S.F. Sorrow Deluxe Edition

- Advertisment -

PrettyThingsSFSorrowPsychedelic-Meilenstein in wohl verdienter Deluxe-Edition.

Als die ewigen Pechvögel ließen sich die Pretty Things bezeichnen, wenn allein Erfolg, Ruhm und Geld als Gradmesser einer Karriere zählen würden. Doch die „Hübschen Dinger“ mit den einst längsten Matten im verwegenen Beat-Zirkel zählen zu jenen phantasievollen Grenzgängern, denen rüde R’n’B-Imitationen schnell langweilig wurden, und die deshalb nach neuen Ufern suchten. Nach einjähriger Studioklausur mit Pink-Floyd-Produzent Norman „Hurricane“ Smith legte das Londoner Quintett im Dezember 1968 das erste Konzeptwerk mit durchgängiger Story vor: S.F. SORROW, einen Songzyklus, der die deprimierende Lebensgeschichte eines gewissen Sebastian F. Sorrow erzählt. Im Rückblick längst als ein Meilenstein der Psychedelik- und Underground-Ära anerkannt, starb das Album seinerzeit allerdings einen einsamen Tod an der Ladenkasse. Diverse Bonustracks, vor allem aber Details und Anekdoten rund um die Produktion im Making-Of der DVD machen die Re-Edition S.F. SOR-ROW DELUXE EDITION zum Must-Have.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Rückblende: Ramones – ›Rockaway Beach‹

Nachdem er nach New York gezogen war, um seinem gewalttätigen Vater zu entkommen, schrieb Doug Colvin, der zukünftige Dee...

Traffic: Jim Capaldi – Dear Mr. Fantasy

Mit Traffic machte Jim Capaldi wunderschöne Musik undschrieb einige Klassiker der 60er und 70er. Auch seineSolowerke zeigten seine Klasse...

Vanderlinde: MUY RICO

Rock mit Nachtfahrt-Feeling In den gut eineinhalb Dekaden ihres Bestehens haben sich die niederländischen Soft- und Americana-Rocker um Mastermind Arjan...

St. Paul & The Broken Bones: THE ALIEN COAST

Vom Soul-Himmel der 70er in die Wirren der Gegenwart St. Paul & The Broken Bones brechen mit der Vergangenheit. Auf...
- Werbung -

Pictures: IT’S OK

Straighter Indierock mit toller Laut-leise-Dynamik Wie einfach Rock’n’Roll doch sein kann: Ein klarer Beat, ein stoischer Bass, das Dröhnen einer...

Madrugada: CHIMES AT MIDNIGHT

Die Meister der Dämmerungsmusik So richtig war ja nie klar, weshalb es Madrugada nur in ihrer norwegischen Heimat zu Superstars...

Pflichtlektüre

Treetop Flyers – TREETOP FLYERS

Der Geist von gestern im Hier und Jetzt. Seine gescheiterte...

CLASSIC ROCK Adventskalender: Türchen 14

Heute gibt es einmal geballte Blues-Power im CLASSIC ROCK...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen