Mehr

    Pothead: Stuttgart, Röhre

    -

    Pothead: Stuttgart, Röhre

    - Advertisment -

    Jeff-dope_pirna_060715

    Von der Leichtigkeit des Rock-Seins.

    Hippies mit Stirnbändern, Metaller, bärtige Altrocker, Progger, Hemdträger, Normalos. Pothead verbinden Generationen und Genres. So bunt gemischt wie das Publikum in der rappelvollen Röhre. Vorband? Pah. Schlüssel umgedreht, und die Groove-Maschine rast von 0 auf 100. Die im feinen Zwirn gekleideten Dope-Brüder Jeff und Brad und Schlagzeuger Sebastian Meyer halten nichts von ablenken­den Show-Elementen. Außer einem kurzen „Danke“ kommt nichts. Und dennoch entsteht eine herzliche Kommunikation zwischen Fans und Band, die sich im Verlauf des Gigs in eine Mischung aus Rausch und Ekstase steigert. Hier wird gerockt wie Sau, das Zusammenspiel ist unfassbar flüssig, und jeder Song entwickelt sich zum Rhythmus-Monster. Auch diejenigen, die auf CD unscheinbar wirken. Pothead stehen für zeitlosen, intelligenten Gefühls-Rock ohne Ballast, dafür aber vielen Schattierungen: authentisch, eigensinnig und trotzdem zugänglich. Neben Krachern wie ›Toxic‹, ›Rude‹, ›Moctezuma‹, ›Twisted Tomato‹ oder ›Indian Song‹ stellt der Dreier einige Nummern vom neuen Werk POTTERSVILLE vor, darunter das besonders coole ›Rock On, Let’s Rock‹. Pothead bieten, wie eigentlich immer, musikalische Vollbedienung, und auch noch zu einem fairen Preis – super!

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Das Neueste

    Old But Gold: Jack Black und Jimmy Fallon mit ›More Than Words‹-Parodie

    Seht hier das urkomische Video-Remake zu Extremes ›More Than Words‹ von Jack Black und Jimmy Fallon. Jimmy Fallon, der...

    Video der Woche: Lita Ford mit ›Kiss Me Deadly‹

    Ein Rückblick auf den Größten Hit von Geburtstagskind Lita Ford. Lita Ford wird...

    The Flying Burrito Brothers: Konträre Cowboys

    Die psychedelischen Outlaws The Flying Burrito Brothers verbanden Rock mit Country. Damit ebneten sie den Weg für...

    Review: Ace Frehley – ORIGINS VOL. 2

    Space-Ace-Truckin' Wenn das Label befiehlt, dann macht der liebe Ace halt hinne, auch...
    - Werbung -

    The Jimi Hendrix Experience live: Fehmarn (04.–06.09.1970)

    Schlamm, Regengüsse und Bad Vibes: Excuse me while I kiss the sky! Es...

    So klingt CLASSIC ROCK #93

    In unserer immer aktuell zusammengestellten Playlist des Monats hört ihr, wie die neue Ausgabe von CLASSIC...

    Pflichtlektüre

    Konzerte in Deutschland angekündigt

    Paul Weller schaut im April hierzulande vorbei. Er wird...

    Volbeat: Bringen eigenen Rum auf den Markt

    Volbeat bringen zusammen mit Marselis Wines einen Signature-Rum auf...
    - Advertisement -

    Das könnte dir auch gefallenÄHNLICH
    Für dich empfohlen