Pink Floyd: ANIMALS-Neuauflage und Mini-Doku

-

Pink Floyd: ANIMALS-Neuauflage und Mini-Doku

Heute erscheint eine Reissue von ANIMALS mit dem Titel ANIMALS 2018 REMIX. Ursprünglich veröffentlichten Pink Floyd 1977 ihr zehntes Studioalbum ANIMALS im Jahr 1977. Selbiges eroberte damals Platz 1 der deutschen Charts und wird heute, 45 Jahre später, wiederveröffentlicht. Zum ersten Mal überhaupt wird das Album in 5.1 Surround-Sound zu hören sein. Die Deluxe-Version folgt am 7. Oktober.

Außerdem sind schon jetzt bereits zwei Teile einer Mini-Dokumentation über die Platte online.

Teil 1: Grafikdesigner Aubrey “Po” Powell erklärt, wie er das Animals-Albumcover für die Remix-Veröffentlichung neu gestaltet hat:

Teil 2: Roger Waters und Produktionsdesigner Andrew Sanders beschreiben die für die “In The Flesh Tour” im Jahr 1977 entworfenen aufblasbaren Figuren:

ANIMALS ist ein Konzeptalbum, das sich kritisch mit den sozialpolitischen Verhältnissen im Großbritannien der mittleren 1970er-Jahre auseinandersetzt und damit eine Abkehr vom Stil der früheren Arbeiten der Band markierte. Aus einer Ansammlung ursprünglich nicht miteinander zusammenhängender Songs entwickelten Pink Floyd ein Konzept, das den offenkundigen sozialen und moralischen Verfall der Gesellschaft beschreibt. Inspiriert von George Orwells „Farm der Tiere“, verbildlichen sie die menschliche Natur mit einer Analogie zum Tierreich und teilen die Menschen in drei Klassen von Tieren ein: Die Schweine stehen an der Spitze der sozialen Kette, die Schafe tun als hirnlose Herde, was man ihnen sagt, und die Hunde sind die Geschäftsbosse, die sich am Profit und ihrer Macht über andere schamlos bereichern. Seit 1977 ist viel Zeit vergangen – und dann wieder gar nicht, denn die Erzählung des Albums hat als Kommentar auf unsere gesellschaftliche und wirtschaftliche Situation nichts von ihrer Aktualität verloren.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

CLASSIC ROCK präsentiert: The White Buffalo live

Auf seinem aktuellen Album YEAR OF THE DARK HORSE, mit dem Jake Smith alias The White Buffalo auf Deutschlandtour...

Fleetwood Mac: Band wohl vor dem Aus

Auf dem roten Teppich der Grammy-Verleihungen gab Mick Fleetwood der Los Angeles Times ein kurzes Interview zum Fortbestehen der...

Kiss: Paul Stanley nutzt Backing Tracks

Schon seit einiger Zeit müssen sich Kiss Vorwürfe machen lassen, weil sie live auf der Bühne offensichtlich Backing Tracks...

Titelstory: Guns N’ Roses – The Most Dangerous Reunion In The World

Als „gefährlichste Band der Welt“ wuchsen sie und ihr Ruf Ende der 80er Jahre über die Stadtgrenzen von Los...

Grammys: Auszeichnungen für Ozzy Osbourne

Gestern Abend fand die Grammy-Verleihung in Los Angeles statt. Neben zahlreichen Pop-Acts wurden auch einige Musiker und Musikerinnen alternativer...

Alex Harvey: Vergessener Rock-Künstler

Am 4. Februar 1982, einen Tag vor seinem Geburtstag, starb Alex Harvey während einer Tournee an einem Herzinfarkt. Der...

Pflichtlektüre

The Dust Coda – MOJO SKYLINE

Altbewährt und trotzdem jung Tausendmal gesagt, aber doch wahr: Man...

Ronnie Wood With His Wild Five – MAD LAD: TRIBUTE TO CHUCK BERRY

Ein Fan bezeugt seinen Respekt – und findet den...

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen