Paul McCartney: „Johnny hat die Beatles aufgelöst”

-

Paul McCartney: „Johnny hat die Beatles aufgelöst”

In der Rockhistorie wird für gewöhnlich Paul McCartney als der Mann gehandelt, der die Auflösung der Beatles initiiert hat.

In einem neuen Interview für eine Serie des BBC Radio 4 erklärt McCartney laut The Guardian erneut: “Ich habe die Auflösung nicht angestiftet. Das war unser Johnny. Das war meine Band, mein Job, mein Leben, ich wollte, dass es weitergeht. Eines Tages kam John ins Zimmer und meinte “Ich verlasse die Beatles”. Geht das nun durch als “die Auflösung erklären” oder nicht?”

Laut McCartney wurde Lennons Entscheidung von seinen Vorhaben mit Yoko Ono angetrieben: “Er wollte für den Frieden eine Woche lang in Amsterdam in einem Bett liegen. Und dagegen ließ sich nichts sagen.”

2 Kommentare

  1. Schnee von vorgestern wie man in solchen Fällen zu sagen pflegt. Sir McCartney offeriert reichlich spät diese Erkenntnis über das Scheitern der wohl bedeutendsten Band der Nach-Ära der Rock and Roll-Zeit -Ära. Die Beatles schufen Klassiker der modernen Musik. McCartney ist einer dieser Schöpfer. Sein Vermächtnis und das seiner Musik-Kollegen wird unsere Spezies bis zu ihrem Ende begleiten, wie die unendlich vielen anderen fantastischen Musiken geschaffen von vielen Musikern jeglicher Stil-Richtungen. Wer oder was letztendlich zum Scheitern der famosen Band The Beatles beigetragen hat ist meiner Meinung nach nicht mehr von belang. Geblieben ist uns allen fantastische Musik von fantastischen Musikern geschaffen in einer der besten Zeit-Epochen der modernen Musik.

    • Zu diesem Zeitpunkt hatte jeder der vier die Gruppe schon (mal) verlassen.
      Das Interview zur Solo-Platte war dann der point of no return.
      Einerseits schade, aber wer will das jemandem nach so einer Reise verübeln.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Video der Woche: George Thorogood ›Bad To The Bone‹

Wir gratulieren George Thorogood! Die amerikanische Blues-Rock-Legende feiert heute sein 74. Wiegenfest. Seine größten Erfolge feierte George Thorogood zwischen...

CLASSIC ROCK präsentiert: Nathaniel Rateliff & The Nightsweats live

Ist er solo unterwegs, lebt die Show vom eher folkigen Charakter der Stücke, dem zurückhaltenden Gitarrenspiel und dem Schmelz...

Sweet: Andy Scott über Steve Priests Extravaganz

Im großen Titelstory-Interview sprach Andy Scott, "last man standing" des Original-Line-Ups von Sweet, zweieinhalb Stunden über das Vermächtnis seiner...

Philip Sayce: THE WOLVES ARE COMING

Corona ist schuld: Der Guitar-Hero Philip mutiert zum Zappelphilip Freunde der E-Gitarre kennen die Helden der Szene. Sayce spielte nicht...

Vanessa Peters: FLYING ON INSTRUMENTS

Singer/Songwriterin mit eigener Note – und brillanten Lyrics Vanessa Peters ist eine Wandlerin zwischen den Welten. Das ist durchaus geografisch...

Modern English: 1 2 3 4

Urbesetzung mit neuem Schwung Man redet nicht zuerst über sie, wenn es um Post-Punk geht, aber man darf sie nicht...

Pflichtlektüre

Video der Woche: Roy Orbison mit ›You Got It‹

Heute vor 32 Jahren ist Roy Orbison gestorben. In...

Paul McCartney: Hier kommt der Trailer zu seinem „Carpool Karaoke“-Auftritt

„Baby, you can drive my car“: Paul McCartney setzt...

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen