NHL 11

-

NHL 11

- Advertisment -

NHL11Schlitterparadies.

NHL 11 hat alles, was eine aktuelle Eishockey-Software heutzutage mitbringen muss: Saison-, Turnier-, Playoff-, Manager- und Karriere-Modi, authentische Akustik/Optik sowie lizenzierte Protagonisten der weltgrößten Ligen. Auch das hervorragend abgestimmte Verhältnis aus Arcade- und Simulations-Gameplay wurde aus dem letztjährigen Vorgänger übernommen – trotzdem spielt sich NHL 11 noch dynamischer und realistischer.

Dank gebührt nochmaligen Verbesserungen der künstlichen Intelligenz sowie einer neuen Echtzeit-Engine, von der Spieler- als auch Puck-Physik profitieren: Pässe, Angriffe, Abwehrmanöver und handfeste Raufereien lassen sich fortan noch minutiöser ausbalancieren. Nettes Gimmick am Rande: Da Schläger nach Bodychecks oder Stößen zerbrechen können, hechten Kufenakrobaten hin und wieder auf der Suche nach Ersatz zur Bank oder aber schnappen sich die Mitspielerhölzer.

Ob man das künstliche Eis alleine oder zu zwölft online betritt: Für die passende Hallenbeschallung garantieren unter anderem Airbourne (›Bottom Of The Well‹), Danko Jones (›Full Of Regret‹), Europe (›The Final Countdown‹), Megadeth (›Dialectic Chaos‹) und Pantera (›Walk‹).

Vorheriger ArtikelMafia II (dt. Version)
Nächster ArtikelSports Champions

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Blackberry Smoke: Tourverschiebung auf 2023

Eigentlich wollten Blackberry Smoke mit ihrem neuen Album YOU HEAR GEORGIA im Gepäck bereits im Februar 2022 durch Deutschland...

Steve Earle: Lieder vom verlorenen Sohn

Kann es einen traurigeren Anlass für ein Platte geben? Mit J.T. erhalten die Lieder des im August verstorbenen Songwriters...

Mick Taylor: Ein ruhender Stein

Mick Taylor war Mitglied der Rolling Stones zu deren prächtigster Blütezeit. Kollege Slash erklärt die Besonderheit seines oftmals unterbewerteten...

Video der Woche: The Ronettes ›Be My Baby‹

Heute vor einem Jahr verstarb Produzentenlegende und Schöpfer des Ronettes-Hits ›Be My Baby‹ Phil Spector im Alter von 81...
- Werbung -

Judas Priest: Live nur noch zu viert?

Als 2018 bekannt wurde, dass Glenn Tipton aufgrund seiner Parkinson-Erkrankung kein fester Bestandteil von Judas Priests Live-Line-Up mehr sein...

Saxon: CARPE DIEM

Edelmetall zum 45. Saxon-Jubiläum Knappe elf Monate nach der Coverscheibe INSPIRATIONS (2021) steht mit CARPE DIEM bereits der heißerwartete Nachfolger...

Pflichtlektüre

Songpremiere: Walter Trout stellt Bluesfeger ›Gonna Hurt Like Hell‹ vor

Auf dem Track aus seinem kommenden Album WE'RE ALL...

Gilby Clarke – GOSPEL TRUTH

Er schießt wieder Klar war Gilby Clarke bei Guns N’...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen