Neil Young & Promise Of The Real: NOISE & FLOWERS

-

Neil Young & Promise Of The Real: NOISE & FLOWERS

Grandios scheppernde Aufnahmen von der letzten Europa-Tour

Wer bei den krachenden Deutschlandkonzerten von Neil Young im Sommer 2019 dabei war, weiß
ungefähr über NOISE & FLOWERS Bescheid. Denn die Liveplatte wurde aus Mitschnitten von der damaligen
Europatour zusammengestellt. Wenn man die jetzt erscheinenden Aufnahmen zum Beispiel mit der München-Show vergleicht, fehlen ein paar Songs, ›Powderfinger‹ oder ›Like A Hurricane‹ etwa, dafür sind ›Everybody Knows This Is Nowhere‹ und ›On The Beach‹ dabei. Nimmt sich nicht viel. Es dominieren – keine Überraschung – die 60er und vor allem die 70er: die Zeit, in der Young die meisten seiner großen Songs geschrieben hat.

Es fängt schon gut an, großartig wird es nach dem ersten Viertel: mit ›Alabama‹, gefolgt von ›Throw Your Hatred Down‹ und ›Rockin’ In The Free World‹. Die beiden letzten sind hier an die zehn Minuten lange, gewaltige Gitarrenexzesse – die freilich dazu verleiten, sie in einer Lautstärke zu hören, dass es nicht mehr gesund sein kann. Begleitet wird Young von den viel jüngeren Promise Of The Real. Anders als mit Crazy Horse hat das immer etwas von einer Schüler-Lehrer-Dynamik, aber das stört zumindest in dem Fall überhaupt nicht. Zu Ende geht’s mit dem scheppernden ›Fuckin’ Up‹. NOISE & FLOWERS erscheint regulär auf Vinyl und CD, aber auch in einer Deluxe-Version mitsamt Konzertfilm. Gewidmet ist das Album Youngs langjährigem Manager Elliot Roberts, der damals kurz vor der Tour gestorben ist.

9 von 10 Punkten

Neil Young & Promise Of The Real
NOISE & FLOWERS
REPRISE/WARNER

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Video der Woche: UFO mit ›Doctor, Doctor‹

Heute vor zwei Jahren starb Pete Way. Wir erinnern uns an den Bassisten und seine Zeit mit UFO. Auf dem...

The Beach Boys: Wir bringen euch den Sound des Sommers

Mike Love. Leadsänger und Mitbegründer der Beach Boys. Eine Rock’n’Roll-Legende. Seit 60 Jahren ununter-brochen aktiv. Und noch immer on...

King King: So sah es bei ihrer Show in Winterbach aus

Am 23. Juli spielten King King beim Zeltspektakel Winterbach. Unser Fotograf Frank Witzelmaier war vor Ort und hat die...

The Dead Daisies: Neue Single ›Hypnotize Yourself‹

Am 30. September veröffentlichen die Dead Daisies ihr neues Studioalbum RADIANCE. Die Platte ist Album Nummer 6 der Formation...

Peace, Love & Harmonies: Soli-Sampler auf Vinyl

Aufgrund des Krieges, den Russland gegen die Ukraine führt, haben sich zahlreiche Künstler und Künstlerinnen unter dem Banner "Peace,...

The Rolling Stones: Live in der Waldbühne, Berlin (03.08.)

Mit Sidestep und Kick Keith Richards: so präzise wie seit Ewigkeiten nicht, Ronnie Wood: gewohnt souverän, Mick Jagger: ein Weltwunder....

Pflichtlektüre

Spirit – THE BEST OF 1968 – 1977: FRESH FROM THE TIME COAST

Facettenreicher Stilmix zwischen Post-Psychedelic und Fusions-Futurismus. „Label­über­greifend“ lautet das Losungs­wort...

Tom Fuller Band – FREEDOM

Ein Rotschopf kreuzt die Abbey Road. Erinnert sich noch jemand...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen