0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Neil Young: Beschuldigt Promoter wegen “Superspreading”

-

Neil Young: Beschuldigt Promoter wegen “Superspreading”

- Advertisement -

Neil Young fordert die Einstellung von Live-Konzerten, bis die Sicherheit der Fans garantiert werden kann. Vor allem die Promoter nimmt er dabei ins Visier und wirft ihnen vor, Profit vor Sicherheit zu stellen.

Einige der Promoter hätten bereits aufgehört, weitere Shows zu bewerben, doch vor allem die großen Fische müssten mitmachen, um etwas zu bewegen. “Sie gehen mit schlechtem Beispiel voran. Die Leute sehen, dass Konzerte beworben werden und denken sich, dass es wohl wieder okay ist, sich unters Volk zu mischen. Das stimmt aber nicht. Das sind Super-Spreader-Events, verantwortungslos.”

Youngs Kommentar auf Social Media war eine Antwort auf die fast 5000 Corona-Infektionen, die mit dem Boardmasters Festival in Cornwall in Zusammenhang stehen. Auch mehr als 1000 Teilnehmer des Latitude Festival in Suffolk wurden danach positiv getestet.

Bei beiden Festivals wurden die Auflagen der Regierung streng eingehalten. Man wurde nur mit einem negativen Corona-Test oder doppelt geimpft eingelassen.

- Advertisement -

Weiterlesen

Neuheiten: Ab heute im Plattenladen

Heute stehen die neuen Alben von Status Quo, Mr. Big, Axxis und Bones Owens in den Regalen der Plattenläden! Status Quo: OFFICIAL ARCHIVE SERIES VOL....

Bones Owens: LOVE OUT OF LEMONS

Fuzziger Bluesrock trifft auf 90s-Brit-Rock Einflüsse aus Alternative-Americana, 70s-Rock sowie ein extrem lässiger 90s-Rock-Vibe machen die Musik von Bones Owens zu einer echten Bereicherung des...

Status Quo: OFFICIAL ARCHIVE SERIES VOL. 3: LIVE AT WESTONBIRT ARBORETUM

Breitbeiniger Denim-Boogie-Rock mit zahllosen Hammerhits Streng limitiert und nummeriert erscheinen die 2-CD und 3-LP-Vinyl-Editionen (180 Gramm) der OFFICIAL ARCHIVE SERIES VOL. 3: LIVE AT WESTONBIRT...

1 Kommentar

  1. Der Mann hat absolut recht ! Es widerspricht jeglicher Logik wenn man aktuell das Bemühen vieler Kunstschaffender betrachtet. Alle, wir alle haben in dieser noch immer nicht beendeten Pandemie Opfer erbringen müssen. Leider steht wieder ein mal nur das Kasse machen im Vordergrund. Ob dabei die Gesundheit oder gar das Leben anderer gefährdet wird ist den Verantwortlichen völlig egal : Hauptsache die Kassen klingeln ! Ein erbärmliches, verantwortungsloses Gebaren von leider viel zu vielen aus der Kunstschaffenden Gilde !

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Advertisment -

Welcome

Install
×