Neal Schon – SO U

-

Neal Schon – SO U

Schon, NealSelbstverwirklichung, bedingt gelungen.

Statt ein neues Journey-Album anzugehen, vertrödelt Häuptling Neal Schon seine Zeit mit Projekten, die eher der Selbstverwirklichung als der Befriedigung der Rockfans dienen. Zum einen arbeitet er an SANTANA 4, einem Album, bei dem das originale Santana-Line-up wieder zusammengefunden hat. Zum zweiten werkelt Schon erneut mit Jan Hammer zusammen, mit dem er ein paar Alben in den 80ern gezimmert hat, letztendlich hat er mit SO U auch noch ein weiteres Soloalbum eingespielt. Das hätte gut werden können, zumal es als Powertrio mit Marco Mendoza (Bass) und Deen Castronovo (Drums) großartiges Personal versammelt. Alle drei teilen sich den Gesang, wobei Castronovo als Gewinner hervorgeht, was wenig überrascht. Teile der neun Songs sind erstklassiger Hard Rock, allen voran ›What You Want‹ und das deutlich von Journey beeinflusste ›Serenity‹. Das an Chickenfoot erinnernde ›Shelter‹ ist auch nicht schlecht. Andere Tracks sind von Jazz und Blues beeinflusst, etwa ›Take A Ride‹, und genau das sind die deutlichen Schwachpunkte des Werkes. Ebenso das Instrumental ›Big Ocean‹, das ein zwiespältiges Album beendet, von dem man deutlich mehr erwartet hatte. Erwähnenswert ist vielleicht noch, dass Jack Blades (Nightranger, Damn Yankees) die meisten Songs mitgeschrieben hat, was die ganze Sache sogar noch schwächer aussehen lässt.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Larkin Poe: Neues Album BLOOD HARMONY im November

Die Lovell-Schwestern alias Larkin Poe veröffentlichen am 11. November dieses Jahres ihren neuesten Streich BLOOD HARMONY über Tricki Woo...

AC/DC: Happy Birthday, Phil Rudd!

Heute wird Phil Rudd 68 Jahre alt. Nach den Turbulenzen der letzten Jahre hat sich der Drummer wieder gefangen...

ZZ Top: Hot Blues and Righteous

Ihr Album TRES HOMBRES verwandelte ZZ Top von der „little ol’ band from Texas“ in ein Phänomen. Zudem definierten...

Meine erste Liebe: Kevin Cronin über CROSBY, STILLS & NASH

Der Frontmann von REO Speedwagon über das Debüt der Folkrock-Supergroup. Ich war ein Riesenfan von Buffalo Springfield, The Byrds und...

Foo Fighters: Diskussion um Artikel über Taylor Hawkins letzte Tage

Am 16. Mai veröffentlichte der amerikanische Rolling Stone einen Artikel mit der Überschrift "Inside Taylor Hawkins' Final Days As...

David Crosby: Zieht sich aus Live-Geschäft zurück

David Crosby möchte künftig keine Tourneen mehr bestreiten. Das verkündete der Künstler in einem jüngsten Interview mit dem Journalismus-Kurs...

Pflichtlektüre

The Dandy Warhols – DANDY RULE OK/COME DOWN

Andy wird zum Dandy: britischer Indie-Pop aus Portland, Oregon. Mit...

Status Quo – AQUOSTIC

Macht euch nackig! Francis Rossi und Rick Parfitt mögen es...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen