Album DRONES erscheint am 5. Juni

-

Album DRONES erscheint am 5. Juni

- Advertisment -

Muse promoDRONES, das siebte Studiowerk von Muse, wird ab 5. Juni erhältlich sein. Im Mai kommt die Band nach Deutschland.

Dass ihre neue Platte DRONES heißen wird, hatten Muse bereits angekündigt. Nun steht auch das Erscheinungsdatum fest: der 5. Juni. Produziert wurde das Album von Robert John “Mutt” Lang, der schon mit AC/DC, Def Leppard und Foreigner zusammengearbeitet hat. Noch im März werden Matthew Bellamy und Co. die Single ›Dead Inside‹ präsentieren.

“Für mich sind ‘Drones’ metaphysische Psychopathen, die rücksichtsloses psychopathisches Verhalten hervorbringen”, so Bellamy. “Die Welt wird von Drohnen beherrscht, die Drohnen benutzen, um uns alle in Drohnen zu verwandeln. Dieses Album folgt dem Weg eines Menschen, vom Verlassenwerden und dem Verlust der Hoffnung über die Indoktrinierung vom System, um ihn zu einer menschlichen Drohne zu machen, bis zur schlussendlichen Lossagung von den Unterdrückern.”

Im Mai werden Muse in Deutschland und Österreich gastieren.

Hier sind die Termine:
29.05. München – Rockavaria
30.05. Nürburg – Der Ring – Grüne Hölle Rock
05.06. Wien – Rock in Vienna

Diese Songs finden sich auf DRONES:
1. Dead Inside
2. [Drill Sergeant]
3. Psycho
4. Mercy
5. Reapers
6. The Handler
7. [JFK]
8. Defector
9. Revolt
10. Aftermath
11. The Globalist
12. Drones

Muse drones

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Blackberry Smoke: Tourverschiebung auf 2023

Eigentlich wollten Blackberry Smoke mit ihrem neuen Album YOU HEAR GEORGIA im Gepäck bereits im Februar 2022 durch Deutschland...

Steve Earle: Lieder vom verlorenen Sohn

Kann es einen traurigeren Anlass für ein Platte geben? Mit J.T. erhalten die Lieder des im August verstorbenen Songwriters...

Mick Taylor: Ein ruhender Stein

Mick Taylor war Mitglied der Rolling Stones zu deren prächtigster Blütezeit. Kollege Slash erklärt die Besonderheit seines oftmals unterbewerteten...

Video der Woche: The Ronettes ›Be My Baby‹

Heute vor einem Jahr verstarb Produzentenlegende und Schöpfer des Ronettes-Hits ›Be My Baby‹ Phil Spector im Alter von 81...
- Werbung -

Judas Priest: Live nur noch zu viert?

Als 2018 bekannt wurde, dass Glenn Tipton aufgrund seiner Parkinson-Erkrankung kein fester Bestandteil von Judas Priests Live-Line-Up mehr sein...

Saxon: CARPE DIEM

Edelmetall zum 45. Saxon-Jubiläum Knappe elf Monate nach der Coverscheibe INSPIRATIONS (2021) steht mit CARPE DIEM bereits der heißerwartete Nachfolger...

Pflichtlektüre

Varvara: Lyricvideo zu ›Sailor‹

Zum kürzlich erschienen Album BAD ACTING GOOD haben Varvara...

Steven Van Zandt: Bruce Springsteen führt Kumpel in Hall Of Fame ein

Steven Van Zandt ist neues Mitglied der New Jersey...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen