The Minutes – LIVE WELL, CHANGE OFTEN

-

The Minutes – LIVE WELL, CHANGE OFTEN

- Advertisment -

the minutes live wellDrei sind einfach einer mehr!
Mit LIVE WELL, CHANGE OFTEN verlegen die drei Minuteneier aus Dublin 2015 einen weiteren Rock’n’Roll-Stein auf ihrem Kar-riere-Weg. Bescherte ihnen ihr Debüt MARCATA bereits gewisse Chart-Erfolge in ihrer irischen Heimat und weltweite Support-Slots für die Foo Fighters The Hives und Kings Of Leon, haben The Minutes mit den neuen zehn Songs das richtige Material, um diesen Kurs fortzusetzen. Gemeinsam mit Produzent Garth Rich-ardson gelang ihnen ein groovendes, tobendes Album, das in seiner Stimmung minimalistischen Rock-Duos ähnelt, aber jedem, dem diese Be- setzungen eigentlich zu schmalbrüstig und unvariabel erscheinen, genau das bietet, wonach er immer gesucht hat. Neben zurückgelehnten Nummern wie dem geshuffelten ›Holy Roman Empire‹ oder dem getragenen ›Outlaws‹ treffen auf LIVE WELL, CHANGE OFTEN mal die Black Keys auf ›Personal Jesus‹ (›Cherry Bomb‹), die White Stripes auf ›Joker And The Thief‹ und auch mal Danko Jones auf ›Do You Remember Rock And Roll Radio‹ auf (›1,2,3,4‹).

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Takida: Tourverschiebung

Der Name Takida ist tatsächlich der Figur Gohei Takeda aus dem Manga-Comic „Ginga Nagereboshi Gin“ entlehnt. Die dazugehörige Band...

Rückblende: Thin Lizzy: ›The Boys Are Back In Town‹

Ohne ihren Manager und dessen Gespür für einen guten Song sowie einige amerikanische DJs, die darauf ansprangen, hätte sich...

Gamechangers: Alben, die veränderten, wie wir Gitarre spielen Teil 4/7

Black SabbathPARANOID (1970) Man kann nicht wirklich über Tony Iommis Einfluss auf die Metal-Gitarre reden, ohne seine fehlenden Fingerkuppen zu...

Neil Young: Will kompletten Katalog von Spotify löschen

Neil Young möchte umgehend seinen gesamten Musikkatalog von der Plattform Spotify löschen. In einem offenen Brief an sein Management...
- Werbung -

Meat Loaf: Leibwache der Königin zollt dem Künstler Tribut

Zu Ehren von Meat Loaf spielte die Leibwache der Königin eine Bläser-Version des Überhits ›I Would Do Anything For...

Eric Clapton: Neue “Theorie” zur Impfung

In letzter Zeit hat Eric Clapton immer wieder mit seiner Meinung zur Pandemie und zum Impfen polarisiert. Jetzt hat...

Pflichtlektüre

Kid Rock – Der amerikanische Traum

Mit seinem neunten Album REBEL SOUL zelebriert der Mann...

Audrey Horne – BLACKOUT

Licht aus, Manege frei! Zeitlos, klassisch, aber trotzdem irgendwie modern:...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen