Ministry – MORAL HYGIENE

-

Ministry – MORAL HYGIENE

Al-pokalypse, Psalm 2021

Hach, Al Jourgensen. Der coolste Interviewpartner, den der Autor je zur Rede stellen durfte, gießt seit nunmehr 40 Jahren mit Ministry seine sehr spezielle Weltsicht in jene infernalischen Elektro-Feuerstürme, die unter dem hilflosen Begriff „Industrial“ vor ca. 30 Jahren mal ein paar Augenblicke lang als die Zukunft des Metal galten. Der Hype und die meisten Acts dieser Spielart verflüchtigten sich schnell, doch Jourgensen blieb – und könnte kaum ein perfekterer Kandidat sein, um den Wahnsinn der jüngsten Vergangenheit gebührend zu vertonen. Eine nennenswerte musikalische Weiterentwicklung bleibt dabei aus, doch die Zutaten sind nun mal seit Jahren perfekt. Ein süffiges Wortspiel als Titel (für immer unübertroffen: DARK SIDE OF THE SPOON), gnadenlos dissonantes Breitwandstakkato aus allen Rohren, unheimliche Klangkulissen und natürlich jener unverwechselbar verstörende Höllenwind, der Al aus der Kehle fährt und nicht nur das fetteste Augenzwinkern im Rock, sondern auch eine fast furchteinflößende Wut im Bauch in die Welt bellt.

Das klingt hier immerhin frischer und grooviger als auf dem stellenweise etwas blutleeren Vorgänger AMERIKKKANT, und mit einem köstlichen Gastauftritt von Jello Biafra sowie dem Stooges-Cover ›Search And Destroy‹ markiert Jourgensen deutlich wie lange nicht sein Territorium als der womöglich letzte wahre Punk. Beunruhigend, nervenzerfetzend und einfach geil.

7 von 10 Punkten

Ministry, MORAL HYGIENE, NUCLEAR BLAST/ROUGH TRADE

Vorheriger ArtikelYes – THE QUEST
Nächster ArtikelRoger Taylor – OUTSIDER

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

In Memoriam: Alan Lancaster (07.02.1949–26.09.2021)

Alan Lancaster war Mitbegründer und langjähriger Bassist von Status Quo, bevor er die Band 1985 nach einem letzten gemeinsamen...

The Rolling Stones: Videos zu ›Have You Seen Your Mother‹

1966 machten die Rolling Stones zwei Promo-Videos, um ihre Single ›Have You Seen Your Mother, Baby, Standing in the...

Whiskey Myers: Aufgewacht

Klangen die bisherigen fünf Studioplatten von Whiskey Myers aus dem kleinen texanischen Ort Palestine eher wenig erfrischend und auch...

Video der Woche: Led Zeppelin mit ›What Is And What Should Never Be‹

Am 25. September 1980 erfuhr die Rockwelt einen großen Schock. Nur wenige Monate, nachdem Bon Scott von AC/DC verstorben...

Thundermother: Nach dem Tief kommt das Hoch

Die Pandemie war für Thundermother keine leichte Zeit. Während viele Künstler*innen sich eine Auszeit gönnten, haben die vier Musikerinnen...

Werkschau: Unser Album-Guide zu Bruce Springsteen

Nicht umsonst gilt Springsteen als einer der besten Songwriter seiner Generation – sein Katalog strotzt nur so vor unvergesslichen...

Pflichtlektüre

Premiere: Hellsingland Underground mit ›Carnival Beyond The Hills‹

Die Schweden haben sich von Pink Floyd, den Doors,...

Pink Floyd – THE EARLY YEARS 1965–1972

Umfangreiche audiovisuelle Werkschau der Floyd’schen Gründerzeit. Jahrzehntelang beklagten die weltweiten...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen