Meilensteine: John und Yoko – gemütlicher Protest

-

Präsentiert

Die ganze Geschichte Der Grössten Rockband Aller Zeiten!

Meilensteine: John und Yoko – gemütlicher Protest

- Advertisment -

John Lennon Yoko Ono

25.–31. März 1969: John Lennon und Yoko Ono geben ein „Bed-In For World Peace“ im Amsterdam Hilton.

Am 30. Januar 1969 performten die intern schon recht angespannten Beatles ein letztes Mal öffentlich für den Kinofilm „Let It Be“ auf dem Dach ihrer Plattenfirma Apple Records. Anfang Februar heuerten John Lennon, George Harrison und Ringo Starr den New Yorker Allen Klein als Business Manager an. Paul McCartney bestimmte hingegen Eastman & Eastman, die New Yorker Anwaltskanzlei des Vaters und Bruders seiner Verlobten Linda Eastman zur offiziellen Vertretung. Paul und Linda schlossen am 12. März in London den Bund der Ehe. Am gleichen Tag nahm die Polizei eine Drogenrazzia bei George Harrison und Gattin Patti in deren Bungalow in Esher vor und wurde fündig.

In einer Blitzhochzeit ehelichte der von erster Gattin Cynthia geschiedene John Lennon am 20. März auf Gibraltar die Happening-Künstlerin Yoko Ono. Für die Flitterwochen plante das exzentrische Pärchen ein ganz besonderes Event: Bed-In For World Peace. Vom 25. bis 31. März legte sich das Duo in biederen Schlafanzügen ins geräumige Doppelbett der lichtdurchfluteten Presidential Suite des Amsterdamer Hilton Hotels, Raum 702. Jeden Tag von neun Uhr morgens bis neun Uhr abends empfingen John und Yoko internationale Medien. Genüsslich berichtete die Presse jeden Tag, in der Hoffnung, das Paar würde eventuell vor aller Augen Sex praktizieren oder sich zumindest nackt wie auf dem Cover des Albums TWO VIRGINS präsentieren. Galten John und Yoko doch beim konservativen Establishment, das die Liberalität des Zeitgeists mit Argwohn betrachtete, als höchst unmoralisch.

Nicht nur, weil beide ihre vorangegangen Ehepartner samt jeweiliger Kinder sitzen ließen. Yokos asiatische Herkunft, aber auch ihre Schwangerschaft, während der sie sich wochenlang in den Abbey Road Studios bei den Aufnahmen zum WHITE ALBUM in ein Bett legte und die vergangenen November in eine Fehlgeburt ge­­mündet hatte, erzürnte die Moralwächter. Ein weiteres medienwirksames Bed-In fand Ende Mai, Anfang Juni 1969 im Queen Elizabeth Hotel im kanadischen Montreal statt, wo am 1. Juni die Tonaufnahmen der Friedenshymne ›Give Peace A Chance‹ entstanden.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Video der Woche: Cheap Trick mit ›She’s Tight‹

Robin Zander wird heute 68 Jahre alt. Zum Geburtstag des Frontmanns blicken wir zurück auf das Jahr 1982, als...

Orianthi: Ohne Filter

O ist eine vertonte Zeitreise durch Orianthis Karriere, von futuristischem Rock bis zu gefühlvollem Blues. Mit CLASSIC ROCK sprach...

The Kinks: Stück „Moneygoround“ bei Youtube

Am 29. Januar veröffentlichen The Kinks auf ihrem Youtube-Kanal "The Moneygoround: A One Man Show For One Night Only...

Review: The Dead Daises – HOLY GROUND!

Wechsel erfolgreich! Sängerwechsel bei etablierten Bands sind ja immer so eine Sache. Bei Judas Priest und IronMaiden hat es eher...
- Werbung -

Die skurrilsten Cover: WOLF von Wolf (1999)

Man darf unterstellen, dass die Mitglieder von Wolf, einer Metal-Band aus dem schwedischen Örebro, in etwa wussten, wie ihr...

Was machen eigentlich Mud?

Wie jedes Jahr zu Weihnachten läuft viel zu oft ›Last Christmas‹ im Radio. Eine willkommene Abwechslung dazu bietet unter...

Pflichtlektüre

Van Halen – Woman And Children First

Es ist ein denkwürdiges, aber auch hektisches Jahr für...

Games: Max Payne 3

Endlich: Der Meister des spielbaren Film Noir kehrt zurück! Acht...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallenÄHNLICH
Für dich empfohlen