Meat Loaf: Datingshow mit den HITS OUT OF HELL

-

Meat Loaf: Datingshow mit den HITS OUT OF HELL

- Advertisment -

Er würde alles für die Liebe tun… Aber das nicht!

Wer kennt sie nicht, die Datingshows der deutschen und amerikanischen TV-Landschaft? Sänger Meat Loaf wird dort künftig mitmischen. Der Plan sieht vor, dass Paare verschiedene, lustige Aufgaben bewältigen sollen, während dazu die Hits des Texaners laufen.

Diese sollen hierfür live im Studio mit Originalkünstlern und neuen Gästen gesungen werden. Für die Teilnehmer gibt es selbstverständlich Geld zu gewinnen. Gratis dazu die Erkenntnis, wie gut man mit dem Partner zusammenarbeiten kann.

Das Ganze wird produziert von Nobody’s Hero, einer Produktionsfirma, deren Gründer Christopher Potts und Jonty Nash bereits mit Netflix zusammengearbeitet haben. Dass hierbei wirklich jeder Songwitz mitgenommen wird, beweist das Statement der Beiden:

„For the most part, we want to create shows that are funny, clever and buzzworthy, but two out of three ain’t bad.“

Der Song ›I’d Do Anything For Love… But I Won’t Do That‹ verhalf Meat Loaf 1993 zu einem Comeback nach seinem Durchbruch im Jahr 1977 mit BAT OUT OF HELL, nachdem er in den 80er Jahren keine kommerziellen Erfolge verbuchen konnte. Nachdem es in 28 Ländern auf Platz 1 der Charts schoss, gewann Meat Loaf auch einen Grammy für die beste Rock-Gesangsdarstellung.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Videos der Woche: Alice Cooper mit TRASH

Trash. Zu Deutsch: Müll. Doch das Album sollte die Karriere des Gruselrockers nicht in die Tonne befördern, sondern zu...

In Memoriam: Peter Green

Er war Sänger, Songwriter und einer der besten Bluesgitarristen, die Großbritannien je hervorgebracht hat. Wir blicken zurück auf das...

Jim Breuer und Joe Elliott: Das liebe ich an BACK IN BLACK

Jim Breuer (Comedian und Beano-Imitator) "BACK IN BLACK prägte meine Teenager-Jahre. Es gab, als ich aufwuchs, einen Clash der Sub­kulturen…...

Rückblende: The Quireboys mit ›7 O’Clock‹

Dieser hochansteckende, aufpeitschende Fanliebling von Spike & Co. hatte in den ersten paar Jahren seiner Existenz nicht mal einen...
- Werbung -

Die reine Polemik!

Diesmal eher unpolemisch, dafür mit einer tiefen Verbeugung: vor zwei Typen, die 1973 etwas wahrhaft Großes schufen, das in...

Gamechangers: Guns N‘ Roses mit APPETITE FOR DESTRUCTION

Ob Buddy Holly, der den Kids beibrachte, eine Fender Stratocaster zu begehren, George Harrison als Pionier des amerikanischen Folkrock...

Pflichtlektüre

Metallica: Covern ›Marmor, Stein und Eisen bricht‹

Für ihre Fans in Stuttgart haben sich Metallica etwas...

No Sinner – Endlich am Ziel

Eigentlich war Colleen Rennison auf dem besten Weg zu...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen