Marco Mendoza: NEW DIRECTION

-

Marco Mendoza: NEW DIRECTION

Der Groove macht’s

Bassist und Sänger Marco Mendoza, der schon bei The Dead Daisies, Thin Lizzy, Blue Murder, Whitesnake und Black Star Riders tätig war, glänzt auf seinem neuen Werk NEW DIRECTION wieder mit dem ihm eigenen besonderen Groove. Erkennt man sofort und ist höchstens vergleichbar mit dem Flair von Prince, Lenny Kravitz oder Glenn Hughes. Stimmlich kommt er zwar an die Kollegen nicht ganz heran, aber bei einer entspannten Nummer wie ›Walk Next To You‹ zeigt Mendoza, dass nicht nur rhythmisch, sondern auch vokal eine ganze Menge in ihm steckt. Vor allem viel Soul, was seine Interpretation von Hardrock so cool und stark macht. ›Shoot For The Stars‹ hat mit 80er-Jahre- und straight rockender Anmutung und griffigem Refrain dann auch echtes Hitpotenzial. ›All That I’m Living For‹ und ›Free Ride‹ kommen eher wuchtig, aber nicht minder eingängig. Immer wieder baut Mendoza auf NEW DIRECTION auch den einen oder anderen coolen Schrei ein. Eine Partynummer wie ›Scream And Shout‹ mit der Textzeile „It’s friday night and I am looking for a good time“ ist da Programm. NEW
DIRECTION ist grooviger, gut gelaunter Hardrock von einem, der weiß, wie es geht. Vielleicht kriegt das aber auch nur ein singender Bassist so gut hin?

7 von 10 Punkten

Marco Mendoza
NEW DIRECTION
MIGHTY MUSIC/TARGET RECORDS

Marco Mendoza

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

CLASSIC ROCK präsentiert: The White Buffalo live

Auf seinem aktuellen Album YEAR OF THE DARK HORSE, mit dem Jake Smith alias The White Buffalo auf Deutschlandtour...

Fleetwood Mac: Band wohl vor dem Aus

Auf dem roten Teppich der Grammy-Verleihungen gab Mick Fleetwood der Los Angeles Times ein kurzes Interview zum Fortbestehen der...

Kiss: Paul Stanley nutzt Backing Tracks

Schon seit einiger Zeit müssen sich Kiss Vorwürfe machen lassen, weil sie live auf der Bühne offensichtlich Backing Tracks...

Titelstory: Guns N’ Roses – The Most Dangerous Reunion In The World

Als „gefährlichste Band der Welt“ wuchsen sie und ihr Ruf Ende der 80er Jahre über die Stadtgrenzen von Los...

Grammys: Auszeichnungen für Ozzy Osbourne

Gestern Abend fand die Grammy-Verleihung in Los Angeles statt. Neben zahlreichen Pop-Acts wurden auch einige Musiker und Musikerinnen alternativer...

Alex Harvey: Vergessener Rock-Künstler

Am 4. Februar 1982, einen Tag vor seinem Geburtstag, starb Alex Harvey während einer Tournee an einem Herzinfarkt. Der...

Pflichtlektüre

Neuerscheinungen: Ab heute im Plattenladen

Und wieder stehen ab heute einige Neuveröffentlichungen in den...

J. Geils Band: Gitarrist J. Geils mit 71 gestorben

J. Geils, Namensgeber der berühmten J. Geils Band und...

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen