Magnum: THE MONSTER ROARS

-

Magnum: THE MONSTER ROARS

Hardrock ohne Schnörkel

Auf ihrem 22. Album liefern Magnum einmal mehr ab, was sie am besten können: durchdachten Hardrock, ohne dabei verschnörkelt oder aufgesetzt zu klingen. Die Briten zelebrieren die straighten Rocker (›No Steppin’ Stones‹) und die ganz großen Hymnen (›All You Believe In‹), lassen keinen Zweifel an ihrem Songwriting-Geschick und spielen ihre Musik mit einer lässigen Leichtigkeit, die den opulenten Arrangements das Komplizierte nimmt, ohne das Anspruchsvolle anzutasten. Große Ausschläge in die eine oder andere Richtung sind bei einer Band nach 50 Dienstjahren nicht mehr zu erwarten, doch das ist bei Magnum auch gar nicht nötig.

Die Gruppe hat ihren Sound längst gefunden und bereichert ihre Songs einmal mehr um liebevoll eingearbeitete Details wie zum Beispiel Bläser. Um ganz oben in der Champions League mitzuspielen, fehlt es allerdings auch THE MONSTER ROARS an der nötigen Hit-Dichte. So bleiben Tracks wie ›The Present Not The Past‹ und ›Your Blood Is Violence‹ zu sehr an der Oberfläche, um sich nachhaltig in den Gehörgängen der Hörerschaft festzusetzen. Wer damit leben kann, darf sich im Großen und Ganzen auf eine ehrliche, handwerklich einwandfreie und spaßige Veröffentlichung freuen.

8 von 10 Punkten

Magnum, THE MONSTER ROARS, STEAMHAMMER/SPV

(Timon Menge)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Metallica: Weltweite Kinopremiere von 72 SEASONS

Am 13. April wird Metallicas kommendes Album, 72 SEASONS, für einen Abend lang exklusiv weltweit in verschiedenen Kinos dargeboten....

The Arcs: ELECTROPHONIC CHRONIC

Seelenverwandte Vintage-Brüder Dan Auerbachs Easy Eye Sound Studio muss ein Ort zum Wohlfühlen sein. Vollgestopft mit museumsreifem Studioequipment, von dem...

Pristine: THE LINES WE CROSS

Kreativ und wagemutig Die letzten zwei Pandemiejahre haben die Kreativität im Hause Pristine mit neuer Energie und Wagemut gefüttert. Auf...

Ghost: Neue Version von ›Spillways‹ mit Joe Elliott

Mit einem witzigen Video mit dem Titel "Meanwhile in Dublin" haben Ghost eine neue Version ihrer Single ›Spillways‹ vom...

Tom Petty: Bisher unveröffentlichte Aufnahmen von 1997

Auf Tom Pettys Youtube-Kanal wurde gestern ein neuer Kurzfilm mit dem Titel "The Fillmore Houseband (1997)" veröffentlicht. 1997 spielten...

Black Star Riders im Interview: „Eine Band ist kein Gefängnis“

2023 feiern die Black Star Riders mit dem neuen WRONG SIDE OF PARADISE ihr 10-jähriges Bestehen und müssen gleichzeitig...

Pflichtlektüre

Treat – COUP DE GRACE

Die alten Schweden wagen einen neuen Angriff. Die Geschichte von...

Can – THE SINGLES

Cans Einfluss auf die globale Moderne in 23 Songetappen....

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen