Lyric-Video zur neuen Single ›Edge Of A Revolution‹ online

-

Lyric-Video zur neuen Single ›Edge Of A Revolution‹ online

- Advertisment -

Nickelback_PictureIm Herbst wollen Nickelback den Nachfolger zu ihrem Erfolgsalbum HERE AND NOW (erreichte in Deutschland Platz 2 der Albumcharts) aus dem Jahr 2011 veröffentlichen.

Neue Heimat der Band ist das Label Republic Records. Mitbegründer Monte Lipman: “Ich bin schon immer ein Fan der Band. Ich hatte bereits früher die Möglichkeit, sie unter Vertrag zu nehmen, habe es aber nicht getan und damit eine der größten Chancen meiner Karriere vertan. Das hole ich nun nach.” Monte zeigt sich überaus begeistert vom neuen Material der Kanadier: “So gut waren sie noch nie!”

Als Vorgeschmack präsentieren Chad Kroeger und seine Kollegen nun die erste Single ›Edge Of A Revolution‹ aus ihrem achten Studiowerk.

Sehr hier das Lyric-Video zur neuen Nickelback-Single ›Edge Of A Revolution‹:

Nickelback – Edge of a revolution (lyrics) from Nickelback Fans on Vimeo.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Werkschau: Standardzeit

Über die vergangenen 50 Jahre hinweg haben sichzahlreiche Rockstars an den großen amerikanischenStandards versucht. Aber welche lohnen eingenaueres Hinhören? „Rock’n’Roll...

Blackberry Smoke: Tourverschiebung auf 2023

Eigentlich wollten Blackberry Smoke mit ihrem neuen Album YOU HEAR GEORGIA im Gepäck bereits im Februar 2022 durch Deutschland...

Steve Earle: Lieder vom verlorenen Sohn

Kann es einen traurigeren Anlass für ein Platte geben? Mit J.T. erhalten die Lieder des im August verstorbenen Songwriters...

Mick Taylor: Ein ruhender Stein

Mick Taylor war Mitglied der Rolling Stones zu deren prächtigster Blütezeit. Kollege Slash erklärt die Besonderheit seines oftmals unterbewerteten...
- Werbung -

Video der Woche: The Ronettes ›Be My Baby‹

Heute vor einem Jahr verstarb Produzentenlegende und Schöpfer des Ronettes-Hits ›Be My Baby‹ Phil Spector im Alter von 81...

Judas Priest: Live nur noch zu viert?

Als 2018 bekannt wurde, dass Glenn Tipton aufgrund seiner Parkinson-Erkrankung kein fester Bestandteil von Judas Priests Live-Line-Up mehr sein...

Pflichtlektüre

Dion: STOMPIN’ GROUND

Blues mit Freunden, Teil 2 Nein, es gibt nicht allzu...

Pet The Preacher – THE CAVE & THE SUNLIGHT

Die Wüste lebt – ab jetzt auch in Dänemark. Physisch...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen