Fleetwood Mac: Lindsey Buckingham verklagt Ex-Band

-

Fleetwood Mac: Lindsey Buckingham verklagt Ex-Band

- Advertisment -

Lindsey Buckingham GitarreNach seinem Rauswurf bei Fleetwood Mac hat Gitarrist Lindsey Buckingham jetzt Klage gegen seine früheren Kollegen eingereicht.

Lindsey Buckingham zieht vor Gericht: Nachdem er Anfang des Jahres im Streit bei Fleetwood Mac rausgeflogen ist, verklagt der Gitarrist die Band wegen Vertragsbruchs, wie der US-“Rolling Stone” berichtet.

In der Klageschrift behaupte Buckingham, er und seine Ex-Kollegen seien sich über eine große Nordamerika-Tour in RUMOURS-Besetzung quasi einig gewesen, als er ohne Warnung gefeuert worden sei.

Zuvor habe Buckingham die anderen Bandmitglieder gefragt, ob die Fleetwood-Mac-Tour nicht wie ursprünglich angedacht im August 2018 sondern stattdessen im November beginnen könne, sodass es ihm möglich sei, zuvor noch auf Solotour zu gehen. Als diese dagegen gewesen seien, habe er widerwillig zugestimmt, seine Soloambitionen zurückzustellen.

Die Klageschrift endet mit einer E-Mail, die Buckingham nach einem gemeinsamen Auftritt an Mick Fleetwood geschrieben habe. Darin heißt es: “In dem Monat seit MusiCares habe ich vergeblich versucht, mit dir und Stevie (Nicks) zu sprechen. Von eurer Seite kam nichts. Bei Chris (McVie) hab ich es nicht probiert, weil ich dachte, sie könnte sich gerade ein bisschen instabil fühlen. Aber ich habe sogar John (McVie) angemailt, der mir antwortete, dass er keinen Kontakt mit mir haben könne… All das bricht mir das Herz.”

Nach 43 Jahren und der Ziellinie in Sicht, sei es schwer, “der Schlussfolgerung zu entkommen, dass unser Auseinanderbrechen jetzt falsch ist”.

Im Moment sind Fleetwood Mac auf US-Tour unterwegs. Anstelle von Buckingham sind Mike Campbell von Tom Petty And The Heartbreakers und Neil Finn von Crowded House dabei.

1 Kommentar

  1. das is ultraheftig weil wie ich das immer verfolgt habe hat bu ckingham doch fleetwood mac immer versucht zusammenzuhalten in den schwierigsten zeiten und jetzt das sehr heftig

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

In Memoriam: Jack Bruce (1943 – 2014) – Die Befreiung des Basses

Ruhe in Frieden, Jack Bruce. Der Anlass ist traurig, aber es ist der angemessene Zeitpunkt, wieder einmal GOODBYE CREAM aufzulegen....

Video der Woche: Bill Wyman mit ›(Si Si) Je Suis Un Rock Star‹

Bill Wyman wird heute 85 Jahre alt. Bis 1993 war Wyman Bassist der Rolling Stones, dann entschloss er sich...

Steppenwolf: Jerry Edmonton – Drum to be wild

Heute hätte Jerry Edmonton von Steppenwolf Geburtstag.  Am 24. Oktober 1946 wurde Jerry Edmonton, Schlagzeuger von Steppenwolf, geboren. Verwurzelt war...

Rückblende: Wishbone Ash mit ›Blowin’ Free‹

Mit einem Riff, das beide Gitarristen für sich beanspruchten, das aber von einem Song von Steve Miller beeinflusst war,...
- Werbung -

Slash feat. Myles Kennedy and The Conspirators: Neue Single ›The River Is Rising‹

Am 11. Februar 2022 erscheint das neue Album 4 von Slash feat. Myles Kennedy And The Conspirators bei Gibson...

Leslie West: 22.10.1945 – 23.12.2020

Er machte sich seinen Namen Anfang der 70er mit Mountain und wurde als Gitarrist von vielen seiner Zeitgenossen gelobt....

Pflichtlektüre

Corrosion Of Conformity

Anvil haben es richtig gemacht. Nach Jahrzehnten des brotlosen...

Guns N’ Roses: Wird die Reunion noch komplett?

Gitarrist Gilby Clarke löste 1991 Izzy Stradlin bei Guns...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen