Kiss: Mini-Show in New York

-

Kiss: Mini-Show in New York

- Advertisment -

Um ihre neue Dokumentation „Biography: KISStory“ zu promoten, haben Kiss ein 24-minütiges Set gespielt.

Am 11. Juni hat das Quartett zum ersten Mal seit seiner spektakulären Silvestershow in den Vereingten Arabischen Emiraten gespielt. Auf dem „Tribeca Film Festival“ in New York gaben sie ›Detroit Rock City‹, ›Shout It Out Loud‹, ›Rock and Roll All Nite‹, ›Heaven’s On Fire‹ und ›War Machine‹ zum Besten. Der Grund für die Kürze lag am Event, wie Paul Stanley sagte: „Wir hatten keine Erlaubnis eine lange Show zu spielen.“

24 Minuten Kiss Live:

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Videopremiere: Dead Star Talk mit ›Top Of Our Lungs‹

Vor ihrem Debütalbum Anfang nächsten Jahres kommt jetzt die dritte Dingle der Dänen. Das Quartett entschied sich kurz vor der...

Neuheiten: Ab heute im Plattenladen

Der Blick in die Plattenläden offenbart diese Woche Rock-Statements von Frontmännern, Wolfsgeschichten und Coveralben. Dee Snider: LEAVE A SCAR „Snider bewegt...

Los Lobos – NATIVE SONS

Zurück in die Zukunft mit dem Tex-Mex- und Roots-Rudel aus Los Angeles Die Wölfe sind zurück: NATIVE SONS heißt das...

Axel Rudi Pell – DIAMONDS UNLOCKED II

Ein Griff in die Cover-Kiste Ohne Liveshows scheint der gute Axel Rudi Pell doch etwas „unterarbeitet“ zu sein. Daher dachte...
- Werbung -

Dee Snider – LEAVE A SCAR

He's not gonna take it Mit Rock-Statements hat es Dee Snider ja schon immer gehabt. Man denke nur an die...

Flashback: Cass Elliot stirbt

Heute vor 47 Jahren starb Cass Elliot, Mitbegründerin von The Mamas And The Papas. Ein Blick auf das Leben...

Pflichtlektüre

Rival Sons – Mit Freunden geht es besser

Wie man auf Probleme oder Krisen reagiert, wussten Lennon...

The Vintage Caravan – MONUMENTS

In Stein gemeißelte Rock-Epen aus dem Herz des Vulkans Den...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen