Joe Strummer: Die Mescaleros-Jahre

-

Joe Strummer: Die Mescaleros-Jahre

Clash-Mann und Songwriting-Genie Joe Strummer würde heute seinen Geburtstag feiern. In Gedenken an den Künstler erscheint demnächst ein Boxset, das an seine Zeit mit den Mescaleros erinnert.

1976 fanden Joe Strummer, Mick Jones und Paul Simonon unter dem Banner The Clash zusammen und formierten sich so zu einer der einflussreichsten Punkbands überhaupt. Mit Alben wie LONDON CALLING oder COMBAT ROCK zementierten sie ihren Status, The Clash zählen bis heute zu den Idolen zahlreicher nachfolgender Künstler und Künstlerinnen.

1985 lösten sich The Clash auf. Joe Strummer machte fortan als Solokünstler weiter und gründete 1999 die Band The Mescaleros, die bis zu seinem unerwarteten Tod im Jahr 2002 drei Studioalben veröffentlichten. Strummer selbst sagte über seine Zeit bei den Mescaleros: “Alles, was jetzt für mich passiert, ist nur ein Bluff. Ich habe gelernt, dass Ruhm eine Illusion ist und alles, was damit zu tun hat, nur ein Witz ist. Ich bin jetzt viel gefährlicher, weil es mich überhaupt nicht interessiert.”

In Gedenken an Strummers Mescalero-Phase erscheint am 16. September „JOE STRUMMER 002: THE MESCALEROS YEARS als 7LP-Box und 4CD-Set. Die Sets enthalten bisher unveröffentlichte Tracks, Demos und Outtakes sowie remasterte Editionen des gesamten Mescaleros-Katalogs, neue Interviews, nie zuvor gezeigte Bilder und mehr.

Strummers politische Texte, in denen er soziale Ungerechtigkeiten anprangerte und den Kämpfen der Arbeiterklasse eine Stimme gab, trafen den Nerv vieler Fans und der Presse gleichermaßen. Bis heute berühmt ist sein Ausspruch: “Ohne Menschen bist du nichts”.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

In Memoriam: Alan Lancaster (07.02.1949–26.09.2021)

Alan Lancaster war Mitbegründer und langjähriger Bassist von Status Quo, bevor er die Band 1985 nach einem letzten gemeinsamen...

The Rolling Stones: Videos zu ›Have You Seen Your Mother‹

1966 machten die Rolling Stones zwei Promo-Videos, um ihre Single ›Have You Seen Your Mother, Baby, Standing in the...

Whiskey Myers: Aufgewacht

Klangen die bisherigen fünf Studioplatten von Whiskey Myers aus dem kleinen texanischen Ort Palestine eher wenig erfrischend und auch...

Video der Woche: Led Zeppelin mit ›What Is And What Should Never Be‹

Am 25. September 1980 erfuhr die Rockwelt einen großen Schock. Nur wenige Monate, nachdem Bon Scott von AC/DC verstorben...

Thundermother: Nach dem Tief kommt das Hoch

Die Pandemie war für Thundermother keine leichte Zeit. Während viele Künstler*innen sich eine Auszeit gönnten, haben die vier Musikerinnen...

Werkschau: Unser Album-Guide zu Bruce Springsteen

Nicht umsonst gilt Springsteen als einer der besten Songwriter seiner Generation – sein Katalog strotzt nur so vor unvergesslichen...

Pflichtlektüre

Riot Horse – Endlich im Heimathafen

Manchmal dauert es, bis man seine Bestimmung findet. Andreas...

Dio – EVIL OR DIVINE: LIVE IN NEW YORK CITY

Von uns gegangen, aber nicht vergessen: Ronnie James Dio. Er...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen