Jason Bieler And The Baron Von Bielski Orchestra – SONGS FOR THE APOCALYPSE

-

Jason Bieler And The Baron Von Bielski Orchestra – SONGS FOR THE APOCALYPSE

Das Leben nach Saigon Kick

Jason Bieler ist in seiner Hauptfunktion der Gitarrist, Hauptsongwriter und Teilzeit-Produzent von Saigon Kick, deren Debüt 1991 zwar nicht sonderlich erfolgreich, aber verdammt gut war. Der Nachfolger, THE LIZARD (ausgezeichnet für über 500.000 verkaufte Einheiten), sowie die Platin-Single ›Love Is On The Way‹ dürften die bekanntesten Releases der Band sein. Etliche Reunion-Versuche verliefen im Sande, der letzte Output, BASTARDS, stammt aus dem Jahr 1999, und für 2021 ist wohl ein neuer Longplayer in der Mache. SONGS FOR THE APOCALYPSE ist quasi der zweite Solostreich Bielers, Unterstützung erfährt er gleich von einer ganzen Reihe von Freunden wie Todd LaTorre (Queensrÿche), Dave Ellefson (Megadeth), Devin Townsend, Pat Badger (Extreme; mit ihm hat Bieler mal in der kurzlebigen Supergroup TransAtlantic musiziert), Butch Walker, Bumblefoot (ehemals bei Guns N’ Roses), Kyle Sanders (Hellyeah), Benji Webbe (Skindred), Jeff Scott Soto und Clint Lowery (Sevendust). Trotz der vielen Mitstreiter wirkt das Album wie aus einem Guss und hat haufenweise starke Songs im Repertoire.

Der Opener ›Apology‹ hätte sich auch bei Saigon Kick gut gemacht, ›Bring Out Your Dead‹ erinnert fast ein wenig an Korn, allerdings mit vernünftigem Gesang. ›Annalise‹ hat einen sehr seltsamen Rhythmus, ist verspielt und doch einnehmend, ›Anthem For Losers‹, verkörpert einen nahezu perfekten Popsong. Bieler selber beschreibt das Album folgendermaßen: „Es sollte in etwa so klingen, als ob Neurosis mit Supertramp in einem Schneesturm steckengeblieben wären, dann tauchte Jellyfish auf, und sie alle beschlossen, Barry-Manilow-Cover im Stil von Meshuggah zu machen, aber im Walzertakt mit leichtem Country-Fundament… doch für die Massen zugänglich“. Klingt abgefahren, ist es auch. Eine der interessantesten Achterbahnfahrten
der letzten Jahre.

8 von 10 Punkten

Jason Bieler And The Baron Von Bielski Orchestra, SONGS FOR THE APOCALYPSE, FRONTIERS/SOULFOOD

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

In Memoriam: Alan Lancaster (07.02.1949–26.09.2021)

Alan Lancaster war Mitbegründer und langjähriger Bassist von Status Quo, bevor er die Band 1985 nach einem letzten gemeinsamen...

The Rolling Stones: Videos zu ›Have You Seen Your Mother‹

1966 machten die Rolling Stones zwei Promo-Videos, um ihre Single ›Have You Seen Your Mother, Baby, Standing in the...

Whiskey Myers: Aufgewacht

Klangen die bisherigen fünf Studioplatten von Whiskey Myers aus dem kleinen texanischen Ort Palestine eher wenig erfrischend und auch...

Video der Woche: Led Zeppelin mit ›What Is And What Should Never Be‹

Am 25. September 1980 erfuhr die Rockwelt einen großen Schock. Nur wenige Monate, nachdem Bon Scott von AC/DC verstorben...

Thundermother: Nach dem Tief kommt das Hoch

Die Pandemie war für Thundermother keine leichte Zeit. Während viele Künstler*innen sich eine Auszeit gönnten, haben die vier Musikerinnen...

Werkschau: Unser Album-Guide zu Bruce Springsteen

Nicht umsonst gilt Springsteen als einer der besten Songwriter seiner Generation – sein Katalog strotzt nur so vor unvergesslichen...

Pflichtlektüre

Liam Gallagher: Hier das Video zum neuen Song ›Wall Of Glass‹ sehen

›Wall Of Glass‹ ist die erste Single aus Liam...

Neuigkeiten zu: Arctic Monkeys

Die Arctic Monkeys haben bei der Arbeit zum vierten...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen