J. Geils Band: Gitarrist J. Geils mit 71 gestorben

-

J. Geils Band: Gitarrist J. Geils mit 71 gestorben

- Advertisment -

J. Geils, Namensgeber der berühmten J. Geils Band und beteiligt an Hits wie ›Centerfold‹ und ›Love Stinks‹, wurde gestern in seinem Haus tot aufgefunden. Laut der Polizei von Groton deute alles auf einen natürlichen Tod hin. Er wurde 71 Jahre alt.

Gestern wurde John W. Geils Jr., besser bekannt unter J. Geils, zuhause in Groton, Massachusetts, tot aufgefunden. Die Polizei kam um ca. 16 Uhr Ortszeit zu seinem Haus in der Graniteville Road, um sich nach dem Befinden Geils zu erkunden. Im Haus entdeckten sie dann einen nicht ansprechbaren Mann. Er wurde noch vor Ort für tot erklärt. Da Geils allein verstarb, hat die Polizei von Groton Ermittlungen eingeleitet, es wird jedoch vermutet, dass Geils eines natürlichen Todes gestorben ist.

Geils war Namensgeber der J. Geils Band, die in den 70er und früher 80er Jahren einige Hits aufweisen konnte. Mit Sänger Peter Wolf veröffentlichten sie ›Centerfold‹, ›Love Stinks‹, ›Come Back‹ und ›Freeze-Frame‹. Anfang der 80er fiel die Band jedoch langsam auseinander. Wolf stieg aus und machte als Solokünstler weiter. Er ist nicht auf ihrem finalen Album YOU’RE GETTIN’ EVEN WHILE I’M GETTIN’ OLD zu hören. Die Band löste sich offiziell 1985 auf, spielte 1999 aber noch eine Reunion-Show.

Geils selbst blieb immer als Musiker aktiv. Mitte der 90er veröffentlichte er zwei Alben mit seiner Band Bluestime. In den Nuller Jahren kehrte er zu seinen Jazzwurzeln zurück und spielte drei Soloalben ein.

Wolf veröffentlichte eine kurze Nachricht auf Facebook über seinen früheren Bandkollegen:

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Rückblende: Ozzy Osbournes ›Crazy Train‹

Nach seinem Rauswurf bei Black Sabbath 1979 schob sich Ozzy mit einer ziemlich verrücktenRocknummer selbst wieder vom Abstellgleis. Für...

John Miles: Sänger, Pianist und Gitarrist mit 72 gestorben

Am 05. Dezember 2021 ist John Miles im Alter von 72 Jahren verstorben. Zuletzt war der Popstar, der vor...

Blues-Boom: Lead Belly

Baumwollpflücker, Blues-Pionier, Casanova, verurteilter Mörder und Urvater des Rock'n'Roll. Lead Belly kam 1885 als Huddie Ledbetter in Mooringsport, Louisiana, auf...

Foo Fighters: Trailer zum Film “Studio 666”

Im Februar 2022 erscheint die Horrorkomödie "Studio 666", in der die Foo Fighters die Hauptrolle spielen. Der Streifen handelt...
- Werbung -

CLASSIC ROCK Adventskalender: Türchen 6

Am heutigen Nikolaustag versteckt sich die Neuauflage der Kultplatte OPERATION:MINDCRIME von Queensryche im Adventskalender. Das Doppelalbum enthält einmal OPERATION:MINDCRIME...

Werkschau: Paul McCartney

Man vergisst leicht, dass Macca mehr im Lebenslauf stehen hat als die Fab Four und ›Frog Chorus‹. Daher zur...

Pflichtlektüre

Seht hier die Videopremiere zu ›Great Electric Teenage Dream‹

Hier könnt ihr die Videopremiere zum neuen Tim Bowness-Song...

Neuerscheinungen: Ab heute im Plattenladen

Und wieder stehen ab heute einige Neuveröffentlichungen in den...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen