Heavy Water – RED BRICK CITY

-

Heavy Water – RED BRICK CITY

Fusion aus Vater und Sohn

Während der Pandemie haben sich Biff Byford und sein Sohn Seb als Heavy Water zusammengetan, um gemeinsam etwas Kreatives in der Krise zu erschaffen. Hierfür hat sich Biff einen Bass geschnappt, während Seb die Gitarren bearbeitet – das Mikrofon teilen sich Vater und Spross und sorgen mit ihren zwei Stimmfärbungen für erstaunlich gute Harmoniegesänge und Melodien. Am erstaunlichsten ist vielleicht, dass außer Biffs Gesang keine Unze Saxon auf RED BRICK CITY zu vernehmen ist. Die Byfords lösen sich von des berühmten Vaters Erbe und schmieden zehn Lieder, die sowohl im Alternative der 90er als auch im Bluesrock anzusiedeln sind.

Gleich der Opener, ›Solution‹, tönt, als würden Rage Against The Machines ›Killing In The Name Of‹ und Audioslaves ›Show Me How To Live‹ sinnvoll recycelt werden und steckt damit den Grundtenor der ersten Hälfte der Platte ab. Danach versprüht dann ›Personal Issue No. 1‹ leichte Green-Day-Vibes, ›Medicine Man‹ zieht mit harten Blues-Rock-Riffs die Schrauben an, während das verträumte ›Follow This Moment‹ mit entspannter Atmosphäre, hohen Harmonien sowie einem grandiosen Saxofon-Part punkten kann. Textlich befassen sich die Byfords unter anderem mit der Umweltthematik oder gesellschaftlichen Problemen und tappen auch hier nicht in die Falle, den Saxon-Kosmos zu reproduzieren.

7 von 10 Punkten

Heavy Water, RED BRICK CITY, SILVER LINING/WARNER

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Video der Woche: Ozzy Osbourne ›Bark At The Moon‹

Wir gratulieren Ozzy Osbourne zum 74. Geburtstag! Dafür springen wir in die Vergangenheit und widmen ihm das Video zu...

CLASSIC ROCK Adventskalender: Türchen Nummer 3

Heute gibt es einmal dieses schöne Set aus LP und CD von Cold Years GOODBYE-TO-MISERY-Album bei unserem Adventskalender-Gewinnspiel zu...

Black Star Riders: Neues Video zur Single ›Riding Out The Storm‹

Vom kommenden Album WRONG SIDE OF PARADISE haben die Black Star Riders eine weitere Single mit dem Titel ›Riding...

Neil Young: HARVEST 50TH ANNIVERSARY EDITION

No country for old men Nachdem die Mitglieder von Crosby, Stills, Nash & Young 1970 getrennte Wege gingen, rekrutierteYoung...

The Beach Boys: SAIL ON SAILOR – 1972 SUPER DELUXE 50TH ANNIVERSARY

Nach den Schicksalsschlägen Sommer, Sonne, Strand, Surfen, Mädchen und ein heißer Flitzer – von Karrierestart an konnten The Beach Boys...

CLASSIC ROCK Adventskalender: Türchen 2

Am 28. Oktober 2019 haben The Damned die Bühne des renommierten London Palladium Theaters für eine Nacht in eine...

Pflichtlektüre

The Living End – WUNDERBAR

Die wunderbare Leichtigkeit des Songwriter-Daseins. The Living End aus Australien...

Mavis Staples im Interview: Gospel gegen Trump

Die große Mavis Staples wird 80 Jahre alt, vorher...

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen