Gus G – QUANTUM LEAP

-

Gus G – QUANTUM LEAP

Volle (Griffbrett)breite

Griffbrett-Genie Gus G wollte nicht, dass sein Instrumentalalbum „nach dem dritten Track wie ein endlos gleich klingendes Gitarrensolo klingt“. Das ist dem Gitarristen, der schon mit und für Ozzy Osbourne, Mystic Prophecy, Arch Enemy und natürlich Firewind gespielt hat, sehr ordentlich gelungen. QUNTANTUM LEAP startet episch melodisch und beinahe spektakulär mit ›Into The Unknown‹. Dann geht es tatsächlich in die Breite und Gus G tobt sich eingängig in den unterschiedlichsten Stilrichtungen und Geschwindigkeiten aus. Die Ballade ›Enigma Of Life‹ hat sogar einen dezenten Gary-Moore-Blues-Vibe à la ›Parisienne Walkways‹.

Im Verlauf wird es stellenweise ziemlich flott, doch bevor es für den Konsumenten zu stressig wird, drückt G auf die Bremse. Die atmosphärische Wave-Nummer ›Night Driver‹ ist ein echtes Highlight. Ebenso wie das sanfte und schöne ›Not Forgotten‹. Mit dem Kracher ›Force Majeure‹ lässt er dann noch mal die Hard- und Heavy-Axt kreisen und rundet ein vielfältiges, nicht allzu fieseliges und „singendes“ Gitarrenalbum ab.

6 von 10 Punkten

Gus G, QUANTUM LEAP, AFM RECORDS/SOULFOOD

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Gitarrenhelden: George Harrison

In den Anfangstagen der Beatles wurde er übersehen, doch dann wurde er als einer der großen Stilisten neu bewertet. ...

Video der Woche: George Thorogood ›Bad To The Bone‹

Wir gratulieren George Thorogood! Die amerikanische Blues-Rock-Legende feiert heute sein 74. Wiegenfest. Seine größten Erfolge feierte George Thorogood zwischen...

CLASSIC ROCK präsentiert: Nathaniel Rateliff & The Nightsweats live

Ist er solo unterwegs, lebt die Show vom eher folkigen Charakter der Stücke, dem zurückhaltenden Gitarrenspiel und dem Schmelz...

Sweet: Andy Scott über Steve Priests Extravaganz

Im großen Titelstory-Interview sprach Andy Scott, "last man standing" des Original-Line-Ups von Sweet, zweieinhalb Stunden über das Vermächtnis seiner...

Philip Sayce: THE WOLVES ARE COMING

Corona ist schuld: Der Guitar-Hero Philip mutiert zum Zappelphilip Freunde der E-Gitarre kennen die Helden der Szene. Sayce spielte nicht...

Vanessa Peters: FLYING ON INSTRUMENTS

Singer/Songwriterin mit eigener Note – und brillanten Lyrics Vanessa Peters ist eine Wandlerin zwischen den Welten. Das ist durchaus geografisch...

Pflichtlektüre

Video der Woche: Steve Jones ›Mercy‹

Heute wird Steve Jones, seines Zeichens Gitarrist der legendären...

The Flying Burrito Brothers: BURRITO DELUXE

1970 veröffentlichten die Flying Burrito Brothers um den zunehmend...

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen