Guitar Hero: Warriors Of Rock

-

Guitar Hero: Warriors Of Rock

- Advertisment -

untitledKurz und knapp formuliert: WARRIORS OF ROCK, äh, rockt!

GUITAR HERO: WARRIORS OF ROCK fährt schwere Geschütze auf: In diversen Mehrspieler-Modi ahmen gleichzeitig bis zu vier (online: acht) Teilnehmer über 90 Songs bekannter Künstler an Plastik-Gitarre, -Bass, -Schlagzeug und -Mikrofon nach. Zu der glamourösen Besetzungsliste gehören Dinosaurier wie Black Sabbath, Deep Purple, Blue Öyster Cult, Def Leppard, Dire Straits, Foreigner, Jethro Tull, Queen, Lynyrd Skynyrd, The Rolling Stones und ZZ Top genauso wie in den vergangenen Jahren erfolgreich durchgestartete Riffer der Sorte AFI, DragonForce, Foo Fighters, Muse, Rammstein oder Them Crooked Vultures. Besondere Schmankerl für Komplettisten: ein eigens für WARRIORS OF ROCK geschriebenes Megadeth-Stück (›Sudden Death‹), Soundgardens lange unveröffentlichtes ›Black Rain‹ und Neuaufnahmen von Alice Coopers ›No More Mr. Nice Guy‹ und The Runaways’ ›Cherry Bomb‹. Damit nicht genug: Da sich auch Inhalte früherer GUITAR HERO-Titel importieren lassen, erweitert sich das Repertoire auf über 500 Lieder.

Erstmals gibt es auch einen Story-basierten Modus: Hier muss der Spieler eine legendäre Gitarre aufspüren und die Gestalt „The Beast“ vernichten, um das Fortbestehen des Rock’n’Roll zu sichern. Das erinnert verdächtig an das 2009 erschienene BRÜTAL LEGEND, wurde aber auch von Rushs legendärem 1976er-Album 2112 inspiriert: Innerhalb von rund 20 Minuten gilt es, das in sieben Abschnitte unterteilte und von den Band-Mitgliedern kommentierte Titelstück (›Overture‹, ›The Temples Of Syrinx‹, ›Discovery‹, ›Presentation‹, ›Oracle: The Dream‹, ›Soliloquy‹, ›Grand Finale‹) nachzuspielen. Als weiteres Promi-Sahnehäubchen fungiert kein Geringerer als Gene Simmons: Unser zungenrekordelnde Meister der Selbstvermarktung spendiert dem Abenteuer nicht nur den KISS-Song ›Love Gun‹, sondern auch seine Stimme als Erzähler.

Die Steuerung erfolgt mit Zubehör der Vorgänger, Hardware anderer Hersteller/Reihen (zum Beispiel ROCK BAND) oder dem wahlweise einzeln oder im Komplettpaket erhältlichen GUITAR HERO: WARRIORS OF ROCK-Gitarren-Controller: Die neu entwickelte, kabellose Axt überlässt lästigen Strippensalat der Vergangenheit und kann anhand leicht durchzuführender Umbauten modifiziert werden – man möchte ja schließlich standesgemäß vor dem Fernseher posen können.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Video der Woche: Bill Wyman mit ›(Si Si) Je Suis Un Rock Star‹

Bill Wyman wird heute 85 Jahre alt. Bis 1993 war Wyman Bassist der Rolling Stones, dann entschloss er sich...

Steppenwolf: Jerry Edmonton – Drum to be wild

Heute hätte Jerry Edmonton von Steppenwolf Geburtstag.  Am 24. Oktober 1946 wurde Jerry Edmonton, Schlagzeuger von Steppenwolf, geboren. Verwurzelt war...

Rückblende: Wishbone Ash mit ›Blowin’ Free‹

Mit einem Riff, das beide Gitarristen für sich beanspruchten, das aber von einem Song von Steve Miller beeinflusst war,...

Slash feat. Myles Kennedy and The Conspirators: Neue Single ›The River Is Rising‹

Am 11. Februar 2022 erscheint das neue Album 4 von Slash feat. Myles Kennedy And The Conspirators bei Gibson...
- Werbung -

Leslie West: 22.10.1945 – 23.12.2020

Er machte sich seinen Namen Anfang der 70er mit Mountain und wurde als Gitarrist von vielen seiner Zeitgenossen gelobt....

Ozzy Osbourne: Neues Biopic bereits in der Mache

Laut der amerikanischen Zeitschrift Variety ist gerade ein neues Biopic über Ozzy und Sharon Osbourne in der Mache. Entwickelt...

Pflichtlektüre

Israel Nash: Hört hier exklusiv den neuen Song ›LA Lately‹

Anfang Oktober veröffentlicht Americana-Hoffnungsträger Israel Nash sein viertes Album....

The Undertones: Legenden feiern Jubiläum mit exklusiver Deutschland-Show

Im Juni kommen The Undertones, die legendären Punk-Väter, für...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen