Ghost Woman: HINDSIGHT IS 50/50

-

Ghost Woman: HINDSIGHT IS 50/50

Gotischer Garage-Groove

Weniger ist mehr. Nicht manchmal, sondern meistens. Sieht man besonders gut bei Ghost Woman. Allerdings nicht in Sachen Veröffentlichungstempo: HINDSIGHT IS 50/50 ist die dritte Platte in rund 18 Monaten. Sondern eher in Sachen Duktus: Das Duo aus Lead Evan Uschenko und Partnerin Ille van Dessel an den Drums schrubbt 60er-Referenzen runter wie die frühen Brian Jonestown Massacre, ergeht sich aber ein gutes Stück gotischer in psychedelischen Fantastereien, monotonen Songs und skizzenhaft-monochromen Lärmorgien. Das alles ist getränkt in Kaliforniens Gegenkultur. Schummrige Bars, vor dem Autofenster vorbeieilende Palmen, lange Nächte, in denen die Lichter von Los Angeles im Tal verschwimmen. Neben Uschenko und van Dessel sind Hall und Echo als wichtigste Bandmitglieder zu erwähnen, zu viert entsteht ein extrem dichtes Klangbild, das in einem Club sicherlich bestens funktioniert. Auf Platte spürt man zwar ein wenig die fehlende Originalität; (Trink-)Laune macht diese düstere Surf-Rock- Interpretation dennoch. Und zwar richtig.

6 von 10 Punkten

Ghost Woman
HINDSIGHT IS 50/50
FULL TIME HOBBY/ROUGH TRADE

Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Neuheiten: Ab heute im Plattenladen

Bruce Dickinson: THE MANDRAKE PROJECT "THE MANDRAKE PROJECT ist das siebte Soloalbum von Bruce Dickinson und erscheint 19 Jahre und...

CLASSIC ROCK präsentiert: Sweet live!

Nach dem großen Andrang auf ihre Abschiedsshows im Jahr 2023 und dem großen Erfolg ihresletzten Albums ISOLATION BOULEVARD beschlossen...

Walter Trout: BROKEN

Zwischen Wut und Besänftigung Rockig und trotzig gibt sich der 72-jährige Walter Trout, wenn er in Metaphern seine Sicht auf...

Jesper Lindell: BEFORE THE SUN

Früher mag die Herkunft eines Acts eine große Rolle gespielt haben. Heute, im Zeitalter der Globalisierung, der umfassenden Verfügbarkeit...

Albert Hammond: BODY OF WORK

Harmonische Raffinesse und poetische Kraft Zunächst einmal gebührt dem 79-jährigen Sänger und legendären Songwriter ein Lob dafür, dass er nicht...

The Bevis Frond: FOCUS ON NATURE

Der Indie-Maestro fürchtet um die Zukunft Einst angetreten, um die Byrds und Jimi Hendrix mit Britishness zu kombinieren, haben sich...

Pflichtlektüre

JOHNNY CASH AND THE ROYAL PHILHARMONIC ORCHESTRA

Johnny Cash in feinem Zwirn? Geht das? Jedenfalls besser...

Judas Priest: Seht einen spektakulären neuen Liveclip zu ›Metal Gods‹

Judas Priest zeigen uns einen zweiten Ausschnitt aus ihrer...

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen