Gene Simmons: “Die Fans haben das Musik-Business zerstört”

-

Gene Simmons: “Die Fans haben das Musik-Business zerstört”

- Advertisment -

Niemand äußert sich so gern und häufig über den Verfall des Rock’n’Roll wie Gene Simmons von Kiss. In einem jüngsten Interview mit der US Weekly sprach der “God Of Thunder” zum wiederholten Mal über die Probleme im Musikbusiness.

“Neue Künstler werden nie wieder dieselben Chancen wie wir bekommen. Die Plattenfirmen haben uns damals Millionen an Dollars gegeben, als wir erfolgreich wurden. Als Vorschuss, mit einem Tantiemen-System. Wir mussten nicht nebenher in normalen Jobs arbeiten. Als junge Band kannst du dir deinen Lebensunterhalt wegen all der pickligen College-Kids nicht verdienen. Die hassen mich übrigens, weil ich behaupte, dass das Diebstahl ist. Mit den Downloads und dem Filesharing klaut man. Mich betrifft das nicht, unsere Band gab es schon, als das alles noch ein echtes Geschäftsmodell war. Aber für die jungen Künstler tut es mir wirklich Leid. Das ist, als würde man kleinen Babys einfach nichts zu essen geben. Ihr nehmt ihnen das Essen weg, also müssen sie nebenbei arbeiten gehen und haben nicht genug Zeit für ihre Kunst.”

Wer das Musikbusiness zerstört hat? Die Fans! Keine höhere Macht, keine Aliens, sondern die Fans. Und wen mache ich verantwortlich? Die Plattenfirmen, weil sie damals eben nicht den ersten Trottel verklagt haben, der in den Hühnerstall einbrach und die Eier geklaut hat. Sobald man den ersten Fuchs in den Hühnerstall lässt, damit er sich umsonst mit den Eiern bereichern kann, kommen die restlichen Füchse auch.

Die Büchse der Pandora wurde geöffnet. Millionen von Fans weltweit sind so konditioniert, dass sie nicht mehr für Musik bezahlen. Was macht das mit neuen Bands? Es bringt sie um. Wenn man den Wert von etwas wegnimmt, wird es logischerweise wertlos.”

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Neil Young: Will kompletten Katalog von Spotify löschen

Neil Young möchte umgehend seinen gesamten Musikkatalog von der Plattform Spotify löschen. In einem offenen Brief an sein Management...

Meat Loaf: Leibwache der Königin zollt dem Künstler Tribut

Zu Ehren von Meat Loaf spielte die Leibwache der Königin eine Bläser-Version des Überhits ›I Would Do Anything For...

Eric Clapton: Neue “Theorie” zur Impfung

In letzter Zeit hat Eric Clapton immer wieder mit seiner Meinung zur Pandemie und zum Impfen polarisiert. Jetzt hat...

Cheap Trick: … und nun zu unserem nächsten Trick

Die Optimisten aus Illinois „hatten nichts von alledem geplant“, doch weit im fünften Jahrzehnt ihrer Existenz erleben Cheap Trick...
- Werbung -

Video der Woche: Meat Loaf mit ›Paradise By The Dashboard Light‹

1977 schufen Meat Loaf und Jim Steinmann mit Bat Out Of Hell ein Jahrhundertalbum, das an Bombast nur schwer...

Vanderlinde: Neuer Vorgeschmack aufs kommende Album

Die niederländischen Americana-, Rock-, Singer Songwriter Vanderlinde veröffentlichen am kommenden Freitag, den 28. Januar, ihr neues Album MUY RICO. Als letzten Vorgeschmack...

Pflichtlektüre

Foo Fighters: Neues Album?

Allem Anschein nach tun es die Foo Fighters jetzt...

Titelstory: Bruce Springsteen – Die Reise ins Ich

Er gilt als introvertiert, menschenscheu und wortkarg. Dabei ist...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen