Gary Numan – INTRUDER

-

Gary Numan – INTRUDER

Nach wie vor gewaltig elektrisch aufgeladen: 19. LP des britischen Synthiepop-Pioniers

Zweifellos schrieb Gary Numan Popgeschichte, sowohl mit Tubeway Army als auch als Solist. Und er gilt dank der innovativen UK-Nummer-eins ›Are „Friends“ Electric?‹ (1979) mit Querverweisen zu Science-Fiction-Autoren wie Philip K. Dick und J. G. Ballard als visionärer Prophet und Klangzauberer. Es folgten die Chartsingles ›Cars‹, ›Complex‹, ›We Are Glass‹ und ›She’s Got Claws‹ sowie die Nummer-eins-Alben REPLICAS, THE PLEASURE PRINCIPLE und TELEKON. Nach dem fünften Longplayer WARRIOR (1983) nahm das weltweite Interesse stetig ab – andere Künstler, andere Moden rückten in den Fokus. Unbeirrt von irgendwelchen Chartpositionen brachte Gary Numan seither Alben und dutzende Singles für seine noch immer erkleckliche Fangemeinde auf den Markt. Ab 2013 konnte man einen Aufwärtstrend verzeichnen: SPLINTER (SONGS FROM A BROKEN MIND) platzierte sich in UK auf #20, das vier Jahre später erschienene SAVAGE (SONGS FROM A BROKEN WORLD) gar auf Rang 2. Ein Numan-Revival? Auf Numans 19. LP INTRUDER mit 13 Tracks klingt alles wie gewohnt: Ausgefuchst ausladende Elektronik samt E-Gitarren wie um 1979/80, wuchtige Arrangements und infektiöse Ohrwurmharmonien paaren sich mit diesem unnachahmlich gelangweilten Gesangsraunen, bedeutungsschwangerem Pathos und Sci-Fi-Mystery-Fantasy-Armageddon-Lyrics.

Der geneigte Hörer bekommt geliefert, was Songtitel wie ›Betrayed‹, ›A Black Sun‹, ›When You Fall‹, ›I Am Screaming‹, ›Saints And Liars‹, ›The End Of Dragons‹ oder ›And It Breaks Me Again‹ versprechen. Mit Gusto und Verve überblendet Gary Numan noch immer Synthiepop mit Electronica, New mit Dark Wave, Industrial mit Electronic Rock, Techno mit Trance – und das mit zeitlosem Aplomb. Yes, this „Friend“ is still electric!

9 von 10 Punkten

Gary Numan, INTRUDER, BMG RIGHTS/WARNER

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Foo Fighters: Zweites Taylor-Hawkins-Tribute-Konzert

Heute Abend findet das zweite Konzert zu Ehren von Taylor Hawkins in Los Angeles statt. Die erste Show der...

In Memoriam: Alan Lancaster (07.02.1949–26.09.2021)

Alan Lancaster war Mitbegründer und langjähriger Bassist von Status Quo, bevor er die Band 1985 nach einem letzten gemeinsamen...

The Rolling Stones: Videos zu ›Have You Seen Your Mother‹

1966 machten die Rolling Stones zwei Promo-Videos, um ihre Single ›Have You Seen Your Mother, Baby, Standing in the...

Whiskey Myers: Aufgewacht

Klangen die bisherigen fünf Studioplatten von Whiskey Myers aus dem kleinen texanischen Ort Palestine eher wenig erfrischend und auch...

Video der Woche: Led Zeppelin mit ›What Is And What Should Never Be‹

Am 25. September 1980 erfuhr die Rockwelt einen großen Schock. Nur wenige Monate, nachdem Bon Scott von AC/DC verstorben...

Thundermother: Nach dem Tief kommt das Hoch

Die Pandemie war für Thundermother keine leichte Zeit. Während viele Künstler*innen sich eine Auszeit gönnten, haben die vier Musikerinnen...

Pflichtlektüre

Box-Set mit frühen Werken angekündigt

Im Juli wird der Schockrocker mit ALICE COOPER -...

Blues Boom: Fantastic Negrito

Wer behauptet, der Blues sei nur etwas für alte...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen