Flip Grater – PIGALLE

-

Flip Grater – PIGALLE

flip graterZwischen Neuseeland und Europa.

Eigentlich heißt die 32-Jährige Clare Grater und kommt aus Neuseeland. Seit 2006 veröffentlichte sie drei Alben, reiste um die Welt, schrieb Bücher über ihre Eindrücke auf Tour. 2013 hat Flip Grater ihren Lebensmittelpunkt nach Frankreich verlegt und wohnt nun in Paris. PIGALLE heißt ihr viertes Werk und ist gleich nach ihrer neuen Heimat benannt. Pigalle heißt nämlich nicht nur das Studio, in dem die neuen Songs eingespielt wurden, sondern auch ein berühmtes Stadtviertel der französischen Hauptstadt. Um 1900 herum lebten dort berühmte Künstler wie Pablo Picasso und Vincent van Gogh. Heute ist der Stadtteil vor allem durch das Moulin Rouge bekannt, etwas verrucht durch die vielen Bordelle und Sexshops. Diese Gegensätze finden sich auch in Flip Graters Musik. Dezente Zartheit wie die Pinselstriche Van Goghs treffen auf angeraute Klänge. Mal klingt die Neuseeländerin wie Heather Nova (›Exit Sign‹), dann wie ein verführerisches Cowgirl (›Diggin’ For The Devil‹). Musikalisch hat die Sängerin ihre Heimat jedoch nicht völlig hinter sich gelassen. Neben amerikanischen Western- und Folkeinflüssen hört man auch oft Passagen, die ein wenig an Maori-Stammesrhythmen erinnern. PIGALLE ist ein sehr abwechslungsreiches Album, das anfangs vielleicht ein bisschen sperrig wirkt, sich aber auf sympathische Weise immer mehr erschließt.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Video der Woche: Creedence Clearwater Revival ›I Put A Spell On You‹

Happy Birthday John Fogerty! Das Mastermind von CCR wird heute 77 Jahre alt. Wenn man an Creedence Clearwater Revival denkt,...

Yes: Drummer Alan White verstorben

Alan White, Schlagzeuger von Yes, ist im Alter von 72 Jahren gestorben. Das teilte seine Frau in folgendem Statement...

Simon McBride: THE FIGHTER

Musterschüler in der „School Of Rock“ Gerade erst haben Deep Purple angekündigt, dass Gitarrist Simon McBride vorübergehend für ihren Stamm-klampfer...

Michael Schenker Group: UNIVERSAL

Eine gut geölte Maschine Michael Schenker befindet sich seit dem Michael-Schenker-Fest-Erstling RESURRECTION (2018) ohne Zweifel im zweiten Frühling seiner (Platten-)Karriere....

Def Leppard: DIAMOND STAR HALOS

Das funkelnde zwölfte Studioalbum zeigt die Truppe aus Sheffield kraftvoll wie eh und je Der Titel dieser siebten Platte des...

Rückblende: Stevie Nicks und Tom Petty mit ›Stop Draggin’ My Heart Around‹

Ein Song, den Tom Petty schon aussortiert hatte, wurde über Umwege zu einem Petty/Nicks-Duett – und dem massiven Singlehit,...

Pflichtlektüre

Huntress – Zu den Sternen gehen wir

Huntress greifen nach den Sternen. Nur ein Jahr nach...

Varvara – BAD ACTING GOOD

Am besten gleich die Repeat-Funktion einschalten Okay, das große Minus...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen