0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Flashback: Queen – Die Entstehung von ›Bohemian Rhapsody‹

-

Flashback: Queen – Die Entstehung von ›Bohemian Rhapsody‹

- Advertisement -

Heute vor 45 Jahren begannen die Aufnahmen von ›Bohemian Rhapsody‹.

Am 24. August des Jahres 1975 begannen Queen damit, den Backing Track von ›Bohemian Rhapsody‹ für das Album A NIGHT AT THE OPERA in den berühmten Rockfield Studios in Wales aufzunehmen. Für die Fertigstellung des Songs brauchte die Gruppe fast drei Wochen, insgesamt wurden über 180 Overdubs produziert.

Alleine für die verschiedenen Gesangs-Spuren nahm man sich über 80 Stunden Zeit, um die vielen Harmonien und “Galileos” aufzunehmen. Bis heute zählt ›Bohemian Rhapsody‹ zu den aufwändigsten und teuersten Songs, der jemals von einer Rockband produziert wurde.

In der Doku “Inside The Rhapsody” sprechen Brian May und Roger Taylor ausführlich über die Aufnahmesessions, den Videodreh und Freddie Mercurys Klavierstil und seine Vision für den Song:

- Advertisement -

Weiterlesen

Video der Woche: Dire Straits ›Brothers in Arms‹

Am 15. Juni 1985 erklimmen die Dire Straits mit BROTHERS IN ARMS die Spitze der US-Charts. Das Video zur gleichnamigen Single bekam sogar einen...

Paul McCartney & Wings: ONE HAND CLAPPING

Audioaufnahmen zur 1974er-Rockumentary-Rarität, erstmals komplett in verschiedenen Formaten BAND ON THE RUN, die dritte LP der Wings, weltweit mit Platin und Gold prämiert, eine Nummer-eins...

Jenny Don’t And The Spurs: BROKEN HEARTED BLUE

Origineller Country aus Oregon: Jenny Don’t And The Spurs bereichern seit 2011 die Szene mit einem verwegenen Mix aus Roots-Sounds à la Patsy Cline...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Advertisment -

Welcome

Install
×