Flashback: IN THE COURT OF THE CRIMSON KING

-

Flashback: IN THE COURT OF THE CRIMSON KING

Über fünfzig Jahre liegt das Debütalbum von King Crimson bereits zurück. Bis heute gilt es als wegweisend.

King Crimson hatten sich erst Anfang des Jahres 1969 zusammen gefunden und schließlich auch gemeinsam geprobt. Mit den beiden Managern David Enthoven und John Gaydon kam auch Produzent Tony Clarke, der bereits erfolgreich mit The Moody Blues gearbeitet hatte.

Im Juni begann die Band schließlich, die Platte aufzunehmen, unterbrach jedoch im gleichen Monat die Arbeit wieder, da sie mit dem Produzenten unzufrieden waren. Der hatte ein klares Bild im Kopf, wie King Crimson zu klingen hatten, um die gleichen Erfolge wie The Moody Blues aufzuweisen. Schließlich trennten sich Band und Produzent – mit ihm war jedoch die finanzielle Unterstützung der Firma Decca verschwunden. Die beiden Manager Enthoven und Gaydon finanzierten in Folge die Band, bis schließlich Island Records auf den Plan trat.

Bereits zwei Monate später war die Platte fertig und wurde am 10. Oktober 1969 veröffentlicht. Den größten Hit ›21st Century Schizoid Man‹ spielen sie in wechselnder Besetzung bis heute.

Um den Mangel an Material auszugleichen, wurde während den Aufnahmen improvisiert, wie es bereits bei den Konzerten der Band der Fall war. Einige der Stücke, welche die Band live bereits gespielt hatte, schafften es jedoch nicht auf ihren Debüt-Langspieler und wurden bis heute nicht im Studio aufgenommen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Rückblende: Wishbone Ash mit ›Blowin’ Free‹

Mit einem Riff, das beide Gitarristen für sich beanspruchten, das aber von einem Song von Steve Miller beeinflusst war,...

Die Geburt des Glamrock

Als die 60er in die 70er Jahre übergingen, wurde der Rock ein bisschen arg ernst und verlor seinen Glanz....

Pixies: DOGGEREL

Die einst bahnbrechenden Wegbereiter bestellen heute ihr Land – fair enough Die Pixies besitzen ihren Status als bejubelte Pioniere zu...

Sammy Hagar & The Circle: CRAZY TIMES

Vollgas in allen Gassen Drei Jahre nach ihrem Debüt SPACE BETWEEN (2019) starten Sammy Hagar & The Circle (hinter dem...

The Dead Daisies: RADIANCE

Klassische Rock’n’Roll-Gemeinschaft Das bereits sechste Album des australisch-amerikanischen Kollektivs um Gitarrist David Lowy in weniger als einer Dekade. Im Gegensatz...

Was machen eigentlich Grand Funk Railroad?

Poison, Autograph, Rob Zombie, Jackyll, Eric Church und viele andere haben den Grand-Funk-Railroad-Megahit und Trademarksong ›We’re An American Band‹...

Pflichtlektüre

Band Of Horses: Tour im Sommer 2017 angekündigt

Im August und September kommt die Band Of Horses...

Louise Lemón – DEVIL

Elegie auf den Herzschmerz. In einem schwarzen Samtkleid und mit...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen