Flashback: 5150 von Van Halen erscheint

-

Flashback: 5150 von Van Halen erscheint

Am 24. März 1986 erschien 5150 von Van Halen. Erst war das erste Album mit Sammy Hagar am Gesang. Nach der vorläufig letzten Platte mit David Lee Roth, 1984, war Diamond Dave mit seiner Solokarriere beschäftigt. Nach einem Interessenskonflikt mit Eddie Van Halen gingen Dave und die Band 1985 getrennte Wege.

Also heuerte Eddie den ehemaligen Montrose-Sänger Sammy Hagar an. Gemeinsam gingen sie ins Studio und nahmen 5150 auf. An den Produzentenhebeln saß unter anderem Mick Jones von Foreigner. Nach Veröffentlichung der Platte hatte Lee Roth angeblich nichts Gutes über das neue Werk seiner ehemaligen Truppe zu sagen, ihm zufolge war es eher langweilig und spießig.

Die Fans interessierte das jedoch nur wenig: 5150 erreichte prompt nach Release die Spitze der US-Charts. Ein Erfolg, den Van Halen bis dato mit David Lee Roth nicht ereicht hatten.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

CAN: Klangvisionäre

Vieles von dem, was uns New Wave, Progressive Rock, Punk und EBM beschert haben, geht mittelbar und unmittelbar auf...

Video der Woche: Creedence Clearwater Revival ›I Put A Spell On You‹

Happy Birthday John Fogerty! Das Mastermind von CCR wird heute 77 Jahre alt. Wenn man an Creedence Clearwater Revival denkt,...

Yes: Drummer Alan White verstorben

Alan White, Schlagzeuger von Yes, ist im Alter von 72 Jahren gestorben. Das teilte seine Frau in folgendem Statement...

Simon McBride: THE FIGHTER

Musterschüler in der „School Of Rock“ Gerade erst haben Deep Purple angekündigt, dass Gitarrist Simon McBride vorübergehend für ihren Stamm-klampfer...

Michael Schenker Group: UNIVERSAL

Eine gut geölte Maschine Michael Schenker befindet sich seit dem Michael-Schenker-Fest-Erstling RESURRECTION (2018) ohne Zweifel im zweiten Frühling seiner (Platten-)Karriere....

Def Leppard: DIAMOND STAR HALOS

Das funkelnde zwölfte Studioalbum zeigt die Truppe aus Sheffield kraftvoll wie eh und je Der Titel dieser siebten Platte des...

Pflichtlektüre

Blue Öyster Cult – THE SYMBOL REMAINS

Viel charakterfeste Atmosphäre In den 70er Jahren galten Blue Öyster...

Was machen eigentlich Soul Asylum?

›Runaway Train‹ von 1992, ausgezeichnet mit mehrfachem Platin, war...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen