Gewinnspiel: CLASSIC ROCK verlost Tickets für Fantastic Negrito

-

Gewinnspiel: CLASSIC ROCK verlost Tickets für Fantastic Negrito

- Advertisment -

fantastic-negrito-last-days-oakland-9385Gewinnt hier 2×2 Tickets für eine der drei Deutschland-Shows von Fantastic Negrito – Mitmachen lohnt sich!

„Fantastic Negrito ist schwarze Musik für jeden, Blues mit einer Punk-Attitüde aus Oakland“. So beschreibt Xavier Dphrepaulezz alias Fantastic Negrito seinen Stil auf seiner offiziellen Facebook-Seite.

CLASSIC ROCK verlost 2×2 Tickets für eine Show auf seiner kommenden Tour!

Diese Konzerte stehen zur Auswahl:
06.09. Köln, YUCA
07.09. München, Kranhalle
12.09. Berlin, Gretchen

Hier an der Verlosung teilnehmen:
Schreibt eine Mail mit eurem Namen, eurer Adresse und eurer Wunschstadt unter dem Betreff “Negrito” an: verlosung@crmac.de
(Teilnahmeschluss ist der 05.09.16, Teilnahme ab 18 Jahren)

Fantastic Negrito, der Sänger und Gitarrist, hatte sich schon im Alter von 20 Jahren jedes erdenkliche Instrument selbst beigebracht. Er unterschrieb einen Millionen-Dollar-Vertrag mit Interscope und musste sich von da an künstlerisch verbiegen. Das hielt er aber nicht lange durch und kündigte diesen schnell wieder.

Nach einem Autounfall im Jahr 2000 lag er vier Wochen im Koma, musste danach wieder von Grund auf lernen, seine Beine zu benutzen – und das Schlimmste war: Seine Spielhand war verstümmelt. Nach all den Rückschlägen kehrte er der Musik den Rücken zu. Erst als sein Sohn Kyu geboren wurde, fasste er all seinen Mut zusammen und fing wieder an zu musizieren – am 9. September dieses Jahres wird er sein Album THE LAST DAYS OF OAKLAND veröffentlichen.

„Dein Traum kann sterben. Du wirst vielleicht aufgeben. Aber von da an kannst du einen Neuanfang starten“, so die Schlussfolgerung, die Negrito aus seinem bisherigen Leben zieht.

So hört sich der “neugeborene” Negrito an – seht ihn hier live mit ›Lost In A Crowd‹:

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Nathaniel Rateliff & The Night Sweats: Zukunft ungewiss

Nach einem Soloausflug ist Soulrock-Songwriter Nathaniel Rateliff zurück bei den Night Sweats. Auf dem neuen Album THE FUTURE zeigt...

Rückblende: Jimi Hendrix mit ›Dolly Dagger‹

Wie der berühmteste Uhrturm in London und Jimis Hauptgroupie seinen letzten großen Song inspirierten. Frühmorgens an einem Tag im August...

Video der Woche: Bon Jovi mit ›You Give Love A Bad Name‹

Am 27.11.1986 erreichten Bon Jovi mit ›You Give Love A Bad Name‹ die Pole Position der US-Single-Charts - ihr...

Jason Isbell & The 400 Unit: GEORGIA BLUE

Georgia ist blau, Trump aus dem Weißen Haus und Jason Isbell & Co. aus dem Häuschen: politisch aufgeladeneAmericana Die Country-Szene...
- Werbung -

Monster Truck: Kritik für fragwürdige Kollaboration mit Kid Rock

Kid Rock hat sich den Monster-Truck-Song ›Don't Tell Me How To Live‹ vorgeknöpft und eine eher fragwürdige Version daraus...

Deep Purple: TURNING TO CRIME

Hervorragende Plagiate Nach der durch die Bank auf der Pole Position der deutschen Media Control gelandeten „Time Trilogy“, bestehend aus...

Pflichtlektüre

Gov‘t Mule – REVOLUTION COME…REVOLUTION GO

Viva la revolución! Bereits seit 1949 existiert das Fantasy-Label. Für...

Outlaws – LEGACY LIVE

Einmal Outlaw, immer Outlaw. „Mach dir ’ne Flasche Bourbon auf,...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen