Donkey Kong Country Returns

-

Donkey Kong Country Returns

untitledPutzig & fordernd: New Super Mario Bros. Wii mit Affen.

Der jüngste DON-KEY KONG-Ableger knüpft an Serien­an-fänge an, spickt das herrlich nostalgische Jump’n’Run jedoch mit moderner Technik: Wo vor 29 Jahren noch zweckdienliche Bedienung vorherrschte, steuert sich der hüpffreudige Gorilla – mit Wii-Mote-Nunchuk-Kombination oder nur per Wii-Mote – 2010 höchst präzise. Ebenso erstrahlt die Grafik in absolut zeitgemäßem Glanz: DONKEY KONG COUNTRY RETURNS verpackt klassisches 2D-Game­play in dreidimensionale, kunterbunte Comic-Welten.

Die bereist Donkey alleine oder – im Premiere feiernden Koop-Modus – mit Diddy Kong. Ob man mit den kauzig animierten Primaten alleine oder zu zweit von Liane zu Liane schwingt, Bananen einsammelt, Kisten und Gegner zerstampft oder mit För­derwagen herum-saust – zum Vorankommen in den vor liebevollen Details ge-radezu strotzenden Ruinen, Strand- und Dschun­gelgebieten müssen sich die Protagonisten regelmäßig Hilfestellungen ge-ben und Spezialfähigkeiten einsetzen.

So löst Donkey beispielsweise Erdbeben aus und überrollt Widersacher, während der wen-digere Diddy mittels eines Jet-packs unerreichbar scheinende Plattformen ansteuert oder eine Erdnusspistole qualmen lässt. Doch Vorsicht: Hinter kindlicher Optik verbirgt sich ein kniffliges Spiel!

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Chris Shiflett: Das letzte Wort

„Ehrlich gesagt bin ich nicht gut darin, mir eine Auszeit zu nehmen“, sagt Chris Shiflett. „Ich muss ständig spielen...

Gitarrenhelden: George Harrison

In den Anfangstagen der Beatles wurde er übersehen, doch dann wurde er als einer der großen Stilisten neu bewertet. ...

Video der Woche: George Thorogood ›Bad To The Bone‹

Wir gratulieren George Thorogood! Die amerikanische Blues-Rock-Legende feiert heute sein 74. Wiegenfest. Seine größten Erfolge feierte George Thorogood zwischen...

CLASSIC ROCK präsentiert: Nathaniel Rateliff & The Nightsweats live

Ist er solo unterwegs, lebt die Show vom eher folkigen Charakter der Stücke, dem zurückhaltenden Gitarrenspiel und dem Schmelz...

Sweet: Andy Scott über Steve Priests Extravaganz

Im großen Titelstory-Interview sprach Andy Scott, "last man standing" des Original-Line-Ups von Sweet, zweieinhalb Stunden über das Vermächtnis seiner...

Philip Sayce: THE WOLVES ARE COMING

Corona ist schuld: Der Guitar-Hero Philip mutiert zum Zappelphilip Freunde der E-Gitarre kennen die Helden der Szene. Sayce spielte nicht...

Pflichtlektüre

Benjamin von Stuckrad-Barre – Remix 3

Best-of der letzten acht Jahre. Erst der große autobiografische Roman...

The Doors – Sag niemals nie!

Für eine Band, deren Sänger 1971 verstorben ist und...

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen