Guns N‘ Roses vs. Nirvana: 09. September 1992 – Axl und Kurt kollidieren bei MTV

[tcsublocker fields=“firstname“]
1992_GunsNRoses

Dave Grohl:
Ich war vom Licht geblendet, er kriegt das Ding auf die Birne, liegt auf dem Boden und ich begriff nicht, was passiert war.

Krist Novoselic:
Mir fehlte nichts, aber ich tat so, als sei ich ohnmächtig, vielleicht als Ausdruck meiner inneren Zerrissenheit über einen schwierigen Abend. Vielleicht schämte ich mich einfach nur.

Bruce Gowers:
Dann machten Nirvana dieses The-Who-Ding, warfen die Drums um und zerstörten ihr Equipment.

Joel Aallen:
Kurt wirft seine Gitarre durchs Bass-Equipment. Dave zertrümmert das Schlagzeug. Sie fangen an, die Verstärker umzuwerfen. Dann rennt Dave ans Mikro und fängt an, Axls Namen zu schreien.

Amy Finnerty:
Dave schrie: „Axl! Axl! Wo bist du, Axl?“ Er provozierte Axl wegen dem, was vorher passiert war.

Earnie Bailey (Gitarrentechniker, Nirvana):
Nirvana spielten ›Lithium‹ und Kurt ging unter die Bühne, wo die Klaviere von Axl und Elton John für ihr anstehendes Duett auf einem Hydrauliklift montiert waren.

Kurt Cobain:
Ich spuckte auf Axls Tasten…ich konnte entweder das tun oder ihn vermöbeln. Wir sind also auf dieser Plattform, die uns hydraulisch hochgefahren hatte, ich sah dieses Klavier und ich musste einfach diese Chance nutzen, um so richtig fett über all seine Tasten zu rotzen.

Earnie Bailey:
Kurt kam herein und lachte sich tot. Er sagte mir, dass er auf die Tasten von Axls Klavier gespuckt hatte, als er von der Bühne ging. Also lachen wir darüber und sehen uns die Show im Fernsehen an, als die beiden Pianos erscheinen und Kurt sagt: „Oh fuck! Ich habe aus Versehen auf Eltons Klavier gespuckt!“ Ich weiß nicht, was lustiger war – Kurts Entsetzen darüber, was er getan hatte, oder der Anblick von Elton John, der auf dieses Klavier hämmerte.

Amy Finnerty:
Weil Krist sich am Kopf verletzt hatte, gingen sie nicht gleich zurück zum Wohnwagen, aber ich schon, denn Jackie Farry, Kurt und Courtneys Kindermädchen, war mit Frances da drin. Als ich zum Wohnwagen kam, fand ich Duff McKagan, Gilby Clarke und andere Mitglieder von Guns N‘ Roses vor, die versuchten, ihn umzuwerfen. Axl war auch da, aber machte nicht mit. Sie wussten nicht, dass Frances da drin war, also machte ich sie total zur Schnecke und rief den Sicherheitsdienst. Als sie begriffen, dass Frances im Wohnwagen war, hörten sie sofort auf. Es war einfach nur ihre Idee für einen Streich. Sie wussten es eben nicht.

Duff McKagan:
Mein Mentor Kim „Fastback“ Warnick rief mich am Tag nach meiner Blamage an und las mir dafür die Leviten. Ich fühlte mich so mies. Wir hatten doch so viel gemeinsam. Wir haben auch heute viel gemeinsam.

Matt Sorum:
Wir sind heute gute Freunde. Ich kenne Grohl und sehe ihn manchmal. Dave sagte mir, dass ich nach Kurts Tod einer der Ersten war, die ihn anriefen.

Was geschah danach?
Am nächsten Tag legten Nirvana in einer eilig einberufenen Pressekonferenz ihre Sichtweise der Dinge dar, während Guns N‘ Roses vornehm schwiegen. Einige Jahre später erklärte Slash, dass er nichts mit der VMA-Fehde zu tun gehabt hatte: „Ich sagte nur, ‚Ich habe keine Zeit für diesen Scheiß‘“. Krist Novoselic und Duff McKagan versöhnten sich 2008 sehr öffentlich, als sie beide Blogs für die „Seattle Weekly“ schrieben. Dave Grohl spielte einige Male gemeinsam mit Slash und auch Duff bei unterschiedlichen Projekten und lieh Axl Rose am Ende der Geschichte seinen „Rock-Thron“ für die großen Reunion-Shows von Guns N‘ Roses.

Dave Grohl und Slash zusammen mit Lemmy live 2010:

Grohl, Duff McKagan und Slash auf dessen Soloalbum SLASH:

[/tcsublocker]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here