Mehr

    Review: Demolition

    -

    Review: Demolition

    - Advertisment -

    demolition

    Für seine großartige Rolle als „American Psycho“ der Medienbranche in „Nightcrawler“ wurde Jake Gyllenhaal zuletzt bei der Preisvergabe übergangen: Hervorragend seine Leistung, etwas schwierig in Sachen Mainstream-Tauglichkeit das Thema des Films. Ein ähnliches Schicksal könnte nun der Tragikomödie von Regisseur Jean-Marc Vallé drohen. Denn auch hier glänzt Gyllenhaal in der Hauptrolle mit nuanciertem, feinem Spiel, auch hier könnte die Schwere des Themas einige Kinogänger verschrecken: Witwer Davis (Gyllenhaal) hat den Schmerz über den Verlust seiner Gattin immer noch nicht überwunden und fühlt sich in seiner Trauer vom Rest der Welt abgeschnitten. Indem er im wahrsten Sinne des Wortes sein Leben in seine Einzelteile zerlegt, tastet er sich nun zurück in die Normalität. Mit Naomi Watts und dem hochtalentierten Neuzugang Judah Lewis in weiteren Rollen großartig besetzt, bleibt zu hoffen, dass „Demolition“ dennoch das Publikum lockt – das bittersüße Drama ist nämlich ein Filmerlebnis der außergewöhnlichen Art.

    Demolition
    Fox
    Start: 16.06.
    8/10

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

    Das Neueste

    AC/DC: PWRUP…?

    Haben AC/DC gerade den Titel ihres neuen Albums verraten? Nachdem AC/DC gestern mit einem...

    AC/DC: Neues Coverartwork enthüllt?

    Erstmals seit langer Zeit passieren gleich mehrere Dinge gleichzeitig auf den Social-Media-Seiten von AC/DC.

    Live-Musik: Wie geht es weiter?

    Sind Drive-in-Gigs und Pay-per-view-Konzerte die Zukunft nach der Pandemie? Covid-19 hält die Musikwelt nach...

    Vibravoid: 30 Jahre Underground

    1990 nahmen Vibravoid in ihrer Heimatstadt Düsseldorf Kurs auf und segelten hinein in eine bewusstseinserweiternde Bandgeschichte, die...
    - Werbung -

    Meat Loaf: Über Eigenheiten, Erfolg und Erfahrungen

    Von Urin als Wundermittel gegen Stimmverlust hält Meat Loaf ebenso wenig wie von Menschen, die Flaschen auf Musikerinnen werfen....

    Video der Woche: Robert Palmer mit ›Addicted To Love‹

    In Gedenken an Robert Palmer, der heute vor 17 Jahren in Paris verstorben ist, blicken wir zurück...

    Pflichtlektüre

    Review: Hard Action – HOT WIRED BEAT

    Rotzige Melodien aus Helsinki. Skandinavische Bands erkennt man schon nach...

    Review: Bob Dylan – TRAVELIN’ THRU: THE BOOTLEG SERIES VOL. 15 1967–1969

    Dylan solo und mit Cash in Nashville Es gibt einige...
    - Advertisement -

    Das könnte dir auch gefallenÄHNLICH
    Für dich empfohlen