CLASSIC ROCK präsentiert: Graspop Metal Meeting 2017

-

CLASSIC ROCK präsentiert: Graspop Metal Meeting 2017

Dieses Festival ist ein Metal-Walhalla für zehntausende Metal-Fans aus der ganzen Welt, in diesem Jahr zum 22. Mal.” So heißt es offiziell vom Veranstalter des “Graspop Metal Meeting”.

Nun, da das Line-Up komplett ist, kann man getrost bestätigen: Die Organisatoren übertreiben nicht. Neben großen Namen des Metal finden sich diesmal auch zahlreiche Highlights des Classic Rock auf dem Spielplan der belgischen Festival-Instanz.

Zu derart legendären Headlinern wie den Scorpions, Deep Purple und Rammstein gesellen sich an diesen drei Sommertagen Airbourne, Alter Bridge, Axel Rudi Pell, Black Star Riders, Blue Öyster Cult, Clutch, Danko Jones, Europe, Gotthard, Graveyard, Inglorious, Monster Magnet, Rob Zombie, Steel Panther, Slydigs, The Dead Daisies, Ugly Kid Joe, W.A.S.P. u.v.m..

Graspop Metal Meeting, Belgien – Dessel, 16.-18. Juni 2017
Weitere Infos und Tickets gibt es hier …

Gesamtliste der Bands:
A Day to Remember, Airbourne, Alcest, Alestorm, Alter Bridge, Amenra, Amorphis, Anathema, Architects, As It Is, As Lions, Avatar, Axel Rudi Pell, Baroness, Battle Beast, Black Star Riders, Blue Öyster Cult, Brides of Lucifer, Chelsea Grin, Clutch, Code Orange, Coheed And Cambria, Comeback Kid, Crown The Empire, Danko Jones, Decapitated, Deep Purple, DevilDriver, Devin Townsend Project, Emperor, Epica, Europe, Evanescence, Every Time I Die, Evil Invaders, Five Finger Death Punch, Gojira, Gotthard, Grave Digger, Graveyard, Hacktivist, Hardline, Hatebreed, Helmet, In Flames, Inglorious, King’s X, Kvelertak, Like A Storm, Mastodon, Max & Iggor Cavalera – RETURN TO THE ROOTS, Mayhem, Melechesh, Memoriam, Meshiaak, Metal Church, Ministry, Monster Magnet, Motionless In White, Northlane, Nothing More, Of Mice & Men, Opeth, Primus, Prong, Psychotic Waltz, Queensrÿche, Rammstein, Red Fang, Rhapsody, Rob Zombie, Rotting Christ, Sabaton, Sanctuary, Scorpions, Sepultura, Shvpes, Sinistro, Slydigs, Solstafir, Steel Panther, SubRosa, Suicide Silence, Suicidal Tendencies, Sum 41, Tarja, The Black Dahlia Murder, The Charm The Fury, The Dead Daisies, The Devil Wears Prada, The Dillinger Escape Plan, The Monolith Deathcult, The Raven Age, Touché Amoré, Tribulation, Ugly Kid Joe, W.A.S.P., While She Sleeps.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Flashback: The Rolling Stones – Tumult in Frankfurt

05./06. Oktober 1970: Wegen einer Bombendrohung und Tumulten in der Frankfurter Festhalle rücken zwei Hundertschaften der Polizei an Unter geänderten...

Eddie Van Halen: Ewiges Wunderkind

Eddie Van Halen gilt als einer der grandiosesten Rock-Gitarristen überhaupt. Richie Kotzen erklärt, was den Virtuosen so besonders macht. 1972...

Rückblende: Sweet – ›Fox On The Run‹

Das Stück, das insgeheim aufgenommen wurde, als die üblichen Songwriter gerade im Ausland weilten, verhalf der Band zu einem...

Videopremiere: The Courettes mit ›Talking About My Baby‹

Wild, laut und ein bisschen verrückt erklären The Courettes die Krise für beendet. Bereits treffend als weltbestes Zwei-Personen-Rock’n’Roll-Ensemble beschrieben,...

Meilensteine: Alvin Stardust mit ›My Coo Ca Choo‹

5. Oktober 1973: Alvin Stardust startet mit ›My Coo Ca Choo‹ international durch Anfang der 70er-Jahre war der britische Vokalist...

Titelstory: Brian Johnson – It’s A Long Way To The Top

Nach der Diagnose „Gehörprobleme” flog er bei AC/DC vorerst raus, doch der einstige Frontmann Brian Johnson hat das...

Pflichtlektüre

Juliette & The Licks: München, Freiheiz (21.04.16)

Bleibende Eindrücke Wer diese Frau in Filmen wie „From Dusk...

The Who – QUADROPHENIA

1973 veröffentlichten The Who ein Album, das viele Fans...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen