Chris Cornell: So reagierte die Rockwelt auf seinen Tod

-

Chris Cornell: So reagierte die Rockwelt auf seinen Tod

Am 18. Mai 2017 verstarb Chris Cornell, Frontmann von Soundgarden und Audioslave, überraschend und plötzlich in Detroit. Die Todesursache: Selbstmord. Nicht nur seine Familie, Freunde und Fans waren geschockt, auch zahlreiche Musikerkollegen trauerten vor einem Jahr um den Ausnahmesänger.

Hier einige Reaktionen:

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Neuheiten: Ab heute im Plattenladen

Bruce Dickinson: THE MANDRAKE PROJECT "THE MANDRAKE PROJECT ist das siebte Soloalbum von Bruce Dickinson und erscheint 19 Jahre und...

CLASSIC ROCK präsentiert: Sweet live!

Nach dem großen Andrang auf ihre Abschiedsshows im Jahr 2023 und dem großen Erfolg ihresletzten Albums ISOLATION BOULEVARD beschlossen...

Walter Trout: BROKEN

Zwischen Wut und Besänftigung Rockig und trotzig gibt sich der 72-jährige Walter Trout, wenn er in Metaphern seine Sicht auf...

Jesper Lindell: BEFORE THE SUN

Früher mag die Herkunft eines Acts eine große Rolle gespielt haben. Heute, im Zeitalter der Globalisierung, der umfassenden Verfügbarkeit...

Albert Hammond: BODY OF WORK

Harmonische Raffinesse und poetische Kraft Zunächst einmal gebührt dem 79-jährigen Sänger und legendären Songwriter ein Lob dafür, dass er nicht...

The Bevis Frond: FOCUS ON NATURE

Der Indie-Maestro fürchtet um die Zukunft Einst angetreten, um die Byrds und Jimi Hendrix mit Britishness zu kombinieren, haben sich...

Pflichtlektüre

Das letzte Wort: Sebastian Bach

Sebastian Bach über Reality-TV und die Freuden und Leiden...

Erik Cohen: Neue Single ›Gelsenkirchener Barock‹

Am 31. März erscheint das neue Album TRUE BLUE...

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen