Brother Firetribe – FEEL THE BURN

-

Brother Firetribe – FEEL THE BURN

- Advertisment -

Falscher Metal

Waren Brother Firetribe nicht mal härter? Zumindest gefühlt ließen es die Finnen früher auf Alben wie dem bezeichnend betitelten FALSE METAL doch etwas mehr krachen. Verglichen damit kommt das neue Werk FEEL THE BURN zwar eingängig hardrockig, aber doch eher soft, ja vereinzelt sogar beinahe sanft um die Ecke. Vor allem das massiv eingesetzte Keyboard rückt das Ganze stark an die Grenze zum Pop. Und auch die etwas künstlich klingenden Drums sorgen nicht unbedingt für mehr Wumms. Sänger Pekka Heino – ja, der heißt wirklich so – ist nicht gerade ein Growler oder Röhrer vor dem Herrn, hat aber doch eine gewisse Kante in seinem ultra-melodischen Timbre.

Und was auf dem fünften Album an Härte fehlt, wird einfach mit massiver AO(hrwurm)R-Harmonik wieder wett gemacht. Klar kann das schon mal kitschig werden und Texte wie „I wanna ride in a chariot of fire rolling down the street of dreams“ sind sicherlich grenzwertig, aber meine Herren, was bleibt ›Chariot Of Fire‹ im Gehör haften! Oder der treibende Opener ›I Salute You‹. Auch ›Night Drive‹ ist mehr Pop als Power, aber ein unbedingter Gehörgangschmeichler. Hard-, Melodic-, Soft- oder Pop-Rock? Egal, die Melodien und hymnischen Harmonien passen und bleiben.

7 von 10 Punkten

Brother Firetribe, FEEL THE BURN, ODYSSEY MUSIC NETWORK/ROUGH TRADE

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Rückblende: Stone Temple Pilots mit ›Interstate Love Song‹

Am Anfang stand eine Bossanova-Nummer. Ergänzt um ein Country-Riff und einen Text über Lügen und Täuschungen, wurde daraus eine...

The Analogues: Mini-Doku über Bandmitglieder bei Youtube

The Analogues sind eine der renommiertesten Beatles-Tribute-Bands der Welt. Auf ihren Touren nehmen sie sich stets ein ganzes Album...

Das letzte Wort: Bootsy Collins im Interview

Er spielte mit James Brown und lernte von Hendrix – Funkmeister Bootsy Collins über LSD, das Übernatürliche und „den...

Dion: Neues Album STOMPING GROUND

Nach seinem letzten Album BLUES WITH FRIENDS von 2020 erscheint nun am 5. November Dions neue Platte STOMPING GROUND. Auch...
- Werbung -

Tom Petty: Neue Doku “Somewhere You Feel Free”

Am 11. November erscheint die neue Dokumentation "Somewhere You Feel Free", die den Schaffensprozess von Tom Pettys Album WILDFLOWERS...

In Memoriam: Jack Bruce (1943 – 2014) – Die Befreiung des Basses

Ruhe in Frieden, Jack Bruce. Der Anlass ist traurig, aber es ist der angemessene Zeitpunkt, wieder einmal GOODBYE CREAM aufzulegen....

Pflichtlektüre

Yes: Hier eine unveröffentlichte Live-Version von ›Roundabout‹ hören

CLASSIC ROCK präsentiert euch die Trackpremiere von ›Roundabout‹. Der...

Reviews: Bonnie Raitt – Slipstream

Geschmackvoll und abwechslungsreich. Sie ist die Grande Dame der amerikanischen...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen