VÖ der Woche: Black Label Society mit DOOM CREW INC.

-

VÖ der Woche: Black Label Society mit DOOM CREW INC.

- Advertisment -

Epochales Wylde Thing

Laut Ozzy hat der Grund, warum Zakk Wylde nicht in die Arbeit an ORDINARY MAN (2020) involviert war, etwas mit der Herangehensweise an diese Platte zu tun. Die Sessions seien derart spontan und organisch sowie ohne die feste Absicht, ihre Resultate überhaupt zu veröffentlichen, verlaufen, dass der Gedanke, Zakk hinzuzuziehen, gar nicht erst aufkam, „da es sich nicht so angefühlt hat, als würde aus dem, was wir da taten, ein Album entstehen“.

Hm. Einem Ozzy-Osbourne-Werk den Charakter eines Zufallsprodukts zuzuschreiben fällt zugegebenermaßen etwas schwer. Wylde jedenfalls braucht sich nicht grämen, vielleicht ist ihm so sogar erspart geblieben, eigene geniale Ideen auf dem Album eines anderen zu verbraten. Insofern ein naheliegender Gedanke, da DOOM CREW INC. vor großartigen Momenten nahezu überquillt. Nach dem Spitznamen seiner Road Crew betitelt und als Verbeugung vor ebendieser und den Fans gedacht, finden sich auf DOOM CREW INC. zwölf Titel im typischen BLS-Signature-Sound, von denen nicht einer auch nur ansatzweise als Füller bezeichnet werden kann.

Beginnend mit dem knochentrockenen Banger ›Set You Free‹ über die unsterbliche Ballade ›Forever And A Day‹ und das 90er-Vibes atmende ›Gospel Of Lies‹ bis hin zu ›Farewell Ballad‹, dem Gänsehaut garantierenden Abschied von allen Von-uns-Gegangenen inkl. Kloß-im-Hals-Garantie, berstet diese Platte nur so vor ausladenden Melodien, Soli und Twin Guitars. Man muss Ozzy fast dankbar sein.

Black Label Society
DOOM CREW INC.
SPINEFARM/UNIVERSA

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Pink Floyd: Restauriertes Live-Material in Farbe

1967 tourten Pink Floyd zum ersten Mal in den Staaten. Damals hatten sie gerade erst ihr Debüt THE PIPER...

Spidergawd im Interview: “Magie lässt sich nicht reproduzieren”

Spidergawd sind zurück mit ihrem sechsten, – wer hätte es gedacht – VI betitelten Album. Einen englischsprachigen Wikipedia-Eintrag haben...

Janis Joplin: Little Girl Lost

Die Geschichte hinter I GOT DEM OL' KOZMIC BLUES AGAIN MAMA! Janis Joplins Verwandlung von einem Bandmitglied zur Solo-Diva (inklusive...

Werkschau: Standardzeit

Über die vergangenen 50 Jahre hinweg haben sichzahlreiche Rockstars an den großen amerikanischenStandards versucht. Aber welche lohnen eingenaueres Hinhören? „Rock’n’Roll...
- Werbung -

Blackberry Smoke: Tourverschiebung auf 2023

Eigentlich wollten Blackberry Smoke mit ihrem neuen Album YOU HEAR GEORGIA im Gepäck bereits im Februar 2022 durch Deutschland...

Steve Earle: Lieder vom verlorenen Sohn

Kann es einen traurigeren Anlass für ein Platte geben? Mit J.T. erhalten die Lieder des im August verstorbenen Songwriters...

Pflichtlektüre

Nirvana: Live-Reunion beim Cal Jam

Beim Cal Jam 2018 kam es zu einer Reunion...

Asia – SPIRIT OF THE NIGHT – LIVE IN CAMBRIDGE 09

Nur phasenweise heiße Momente mit den Herren Wetton, Downes,...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen