Bass Drum Of Death – RIP THIS

-

Bass Drum Of Death – RIP THIS

bass drum of deathDie Kellerkinder werden erwachsen.

Ihre ersten Alben nahmen Bass Drum Of Death im eigenen Keller auf – und produzierten dabei mit bratender Gitarre und schepperndem Schlagzeug kurioserweise besten Garagen-Rock. Für ihr neues Werk haben sich die Amerikaner um Mastermind John Barrett erstmals in einem richtigen Studio eingemietet, und das sorgt für einen ordentlichen Satz nach vorn. Denn auch wenn einige Fans der räudigen Frühwerke vielleicht bemängeln werden, dass die Ursprünglichkeit ein wenig auf der Strecke geblieben ist – die urwüchsige Power der Band wird auf dem neuen Album besser eingefangen als je zuvor. Fast nebenbei gelingt es Bass Drum Of Death zudem, ihren musikalischen Kosmos zu erweitern. Mit Indierock- und erstmals auch Grunge-Anleihen bohren sie ihren Garagen- und Blues-Rock-Sound geschickt auf und schließen mit rotznäsigem Rock, Ohrwurm-Melodien und einem bisweilen aufreizend lässigen Groove fast schon zu den Black Keys auf. Kein Zweifel: Die Kellerkinder sind erwachsen geworden.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Dave Grohl: Gastauftritt bei Show von Paul McCartney

Am 25. Juni erschien Dave Grohl auf der Bühne des Glastonbury Festivals, um zusammen mit Paul McCartney dessen Songs...

Def Leppard: Stadion-Tour wird nach Europa kommen

Aktuell befinden sich Def Leppard zusammen mit Mötley Crüe, Poison und Joan Jett & The Blackhearts auf großer Stadiontour...

Video der Woche: Toto mit ›Africa‹

David Paich wird heute 68 Jahre. Der Keyboarder, Sänger und Songwriter ist Gründungsmitglied von Toto und als Komponist verantwortlich...

Was machen eigentlich Air Supply?

Die PR-Agentur bittet im Zusammenhang mit Air Supply, auf den Terminus „Soft Rock“ zu verzichten, da es bei den...

Ein Abend für die Ewigkeit: The Clash live 1980

The Clash live, 27. Januar 1980, Sheffield, Top Rank. Da waren sie: The Clash, ganz hinten auf der kaum beleuchteten...

Meilensteine: BROKEN ENGLISH von Marianne Faithfull entsteht

Mai/Juni/Juli 1979: In den Londoner Matrix Studios entsteht Marianne Faithfulls Comeback-Album BROKEN ENGLISH Leicht nachvollziehen lässt sich der Werdegang von...

Pflichtlektüre

Alice Cooper: Who I Really Am: Diary of a Vampire

Im Tagebuch eines Vampirs spricht Alice Cooper über den...

Titelstory: Gary Moore (04.04.1952–06.02.2011)

Und die Welt war um ein musikalisches Genie ärmer:...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen