0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

-

Avatar: DANCE DEVIL DANCE

„Eigentlich machen wir ja melodischen Death Metal” …

Offiziell spielen Avatar (ja, die hießen schon vor der ultraerfolgreichen Filmreihe von James Cameron so) melodischen Death Metal. Was zu einem gewissen Grad – dank diverser, in ihrem Sound benutzter Charakteristika – auch stimmt. Die Schweden allein auf dieses Genre festzunageln, wäre aber falsch, kommen in Nummern wie dem furios eröffnenden Titeltrack, ›Chimp Mosh Pit‹ oder ›Valley Of Disease‹ doch auch Elemente von launigem Glam Rock, bulligem Groove-Metal und Prog- oder Industrial-Klänge prominent zum Tragen. Das macht Spaß, weil man als Hörer immer wieder auf erstaunlich stimmige Weise überrascht und auf dem falschen Fuß erwischt wird. Ein Gefühl, das bis zum letzten Titel (›Violence No Matter What‹) anhält, bei dem dann plötzlich Halestorm-Frontfrau Lzzy Hale als Gast reinschaut.

7 von 10 Punkten

Avatar/ DANCE DEVIL DANCE/ BLACK WALTZ/THIRTY TIGERS/MEMBRAN

- Advertisement -

Weiterlesen

Daily Thompson: Wenn Kreise sich schließen

Manchmal gibt es im Leben diese besonderen Momente, in denen sich lose Fadenenden plötzlich zu einem großen Ganzen verknüpfen lassen. Da steht man da...

Gene Simmons: Über Ace Frehley und Peter Criss

In einem jüngsten Interview spricht Kiss-Bassist Gene Simmons mal wieder über seine Ex-Kollegen Ace Frehley und Peter Criss... In einem Gespräch mit "Backstage Pass" spricht...

Video der Woche: Dire Straits ›Brothers in Arms‹

Am 15. Juni 1985 erklimmen die Dire Straits mit BROTHERS IN ARMS die Spitze der US-Charts. Das Video zur gleichnamigen Single bekam sogar einen...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Advertisment -

Welcome

Install
×