0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Anschlag in Manchester: Mindestens 22 Tote bei Konzert von Ariana Grande

-

Anschlag in Manchester: Mindestens 22 Tote bei Konzert von Ariana Grande

- Advertisement -

Beim Auftritt von Popsängerin Ariana Grande in Manchester gab es gestern Abend eine Explosion. Die Polizei geht von einem Selbstmordanschlag aus.

Schlimme Nachrichten aus England – besonders auch für alle Musikfans: Bei einem mutmaßlichen Terrorakt während eines Konzerts von Ariana Grande in der Manchester Arena sind nach Polizeiangaben mindestens 22 Menschen getötet worden. Rund 60 weitere wurden verletzt.

Nach bisherigen Erkenntnissen gab es eine Explosion im Eingangsbereich der Halle, als die Fans den Veranstaltungsort am Montagabend (22. Mai) gegen 22:30 verließen. Unter den Zuschauern waren auch viele Kinder und Jugendliche.

Die Polizei geht von einem Selbstmordattentäter aus, der einen Sprengstoffgürtel am Körper trug. Zahlreiche Musiker, darunter Grande selbst, äußerten sich zu den Vorfällen in Manchester.

- Advertisement -

Weiterlesen

Monomers: Großstadt-Polymer

Durch Zufall haben Drummer Tino aus Berlin und Gitarrist Denis aus Hamburg zueinander gefunden und während des Stillstands in der Pandemie schnell ihre persönliche...

Video der Woche: Mick Jagger & Tina Turner ›State Of Shock / It’s Only Rock’n’Roll‹ (@ Live Aid 1985)

Am 13. Juli 1985 fand das legendäre Live Aid in Lodnon statt. Dort teilten sich auch Mick Jagger und Tina Turner mit einem fetzigen...

Neuheiten: Ab heute im Plattenladen

Heute stehen die neuen Alben von Status Quo, Mr. Big, Axxis und Bones Owens in den Regalen der Plattenläden! Status Quo: OFFICIAL ARCHIVE SERIES VOL....

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Advertisment -

Welcome

Install
×