Amoeba Music: Schließung wegen Corona-Pandemie

-

Amoeba Music: Schließung wegen Corona-Pandemie

- Advertisment -

Amoeba Music by Paul SchmitzDer legendäre Store von Amoeba Music in Los Angeles muss schließen. Im Herbst wird das Geschäft an einer anderen Adresse in Hollywood wiedereröffnen.

Die Inhaber von Amoeba Music haben angekündigt, dass sie ihre berühmte Niederlassung am Sunset Boulevard in Hollywood, Los Angeles aufgrund der Corona-Pandemie frühzeitig schließen.

Zwar wollten sie ihren Plattenladen grundsätzlich innerhalb von Los Angeles umsiedeln, durch den Einfluss des Lockdowns werden sie ihren Store am Sunset Boulevard jedoch nun gar nicht erst wieder öffnen. Im Jahr 2001 war der legendäre Laden in den Häuserblock in Downtown Hollywood gezogen. Mit dem Türmchen und der roten Neonschrift lockte das Geschäft seitdem Musikliebhaber aus aller Welt an.

In einem Statment gaben die Inhaber von Amoeba Music folgendes bekannt: „Schweren Herzens müssen wir verkünden, dass der massive Einfluss durch Covid-19 uns dazu zwingt, unser Geschäft in Hollywood zu schließen, bis wir hoffentlich im Herbst dieses Jahres in unsere neue Location ziehen können. Wir sind am Boden zerstört, ihr wahrscheinlich auch. Nie hätten wir uns vorstellen können, gehen zu müssen, ohne den Laden gebührend zu verabschieden und euch allen die Chance zu geben, auf wiedersehen zu sagen.“

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

Bay City Rollers: Les McKeown ist tot

Mit den Bay City Rollers feierte Les McKeown große Erfolge, unter anderem mit Hit-Singles wie ›Shang A Lang‹. Doch...

Greta Van Fleet: Im Auge des inneren Friedens

Zwischen dem gefeierten Debütalbum ANTHEM OF THE PEACEFUL ARMY und dem neuen THE BATTLE AT GARDEN’S GATE liegen gut...

Neuheiten: Ab heute im Plattenladen

Auch diese Woche gibt es Neues in den Regalen: Von Motörhead-Aufnahmen in Berlin über Coverversionen von Tom Jones bis...

Review: Peter Frampton – FRAMPTON FORGETS THE WORDS

Musik. Ohne Worte. Dass Framptons Gitarre erstaunlich eloquent sein kann, gehört zum Rock’n’Roll-Basiswissen, ob es dennoch eine brillante Idee ist,...
- Werbung -

Review: Tom Jones – SURROUNDED BY TIME

Ambitionierte Coverversionen Dass er es ernst meint, merkt man sofort, wenn das elektronische Surren einsetzt. Ab da ist klar: Hier...

Review: Gilby Clarke – GOSPEL TRUTH

Er schießt wieder Klar war Gilby Clarke bei Guns N’ Roses cool, aber noch cooler ist er eben doch als...

Pflichtlektüre

Brainstorm – FIRESOUL

Power Metal mit Hirn. Mit diesem Album erinnern die Schwaben...

Flashback: Ozzy Osbourne mit NO MORE TEARS

Ozzys zweites Al­­bum mit Zakk Wylde an der Gitarre...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen