0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

-

Alan Parsons: ONE NOTE SYMPHONY: LIVE IN TEL AVIV

Parsons gewohnter Rock-Pop, diesmal mit orchestraler Unterstützung

Es scheint, dass der britische Musiker, Komponist und Produzent seit Jahren nicht so präsent war wie ausgerechnet während des zweiten Pandemie-Winters. Dem Konzertfilm THE NEVER ENDING SHOW, der vor wenigen Wochen auf den Markt kam, lassen Alan Parsons und seine Band mit ONE NOTE SYMPHONY: LIVE IN TEL AVIV jetzt ein ganz besonderes Werk folgen. Denn eingespielt wurde die Show des einstigen Pink-Floyd-/Beatles-Toningenieurs (er war unter anderem an ABBEY ROAD bzw. DARK SIDE OF THE MOON beteiligt) mit dem Israel Philharmonic Orchestra, das den per se stimmungsvollen Songs eine
zusätzliche, noch tiefergehende Ebene verpasst. Deshalb wählte Parsons – neben den unvermeidlichen Klassikern seiner Band – für die Setlist auch einige Nummern, die als reine Rock’n’Roll-Versionen (also ohne Orchester) seiner Meinung nach auf der Bühne nicht richtig funktionieren. Wir sprechen hier von Songs wie ›Silence And I‹ oder ›The Sorcerer’s Apprentice‹, beides Stücke mit der für Parsons so typischen Melange aus Pop und Rock. Nach drei vorangegangenen Auftritten seiner Band in Tel Aviv und Haifa war der vierte Besuch in Israel also ein ganz besonderer. Dies spürt man auf ONE NOTE SYMPHONY in jeder einzelnen Note, zumal das Alan Parsons Project über erstklassige Sänger/Instrumentalisten verfügt, denen man gerne zuhört.

7 von 10 Punkten

Alan Parsons/ONE NOTE SYMPHONY: LIVE IN TEL AVIV/FRONTIERS/SOULFOOD

- Advertisement -

Weiterlesen

Top Ten: Die zehn besten Bob-Dylan-Coverversionen

Bob Dylan gehört zu den größten Musikern unserer Zeit. Viele böse Zungen behaupten jedoch, dass erst die Coverversionen anderer Bands Dylans wahre Größe offenbarten....

Jack McBannon: TENNESSEE

Der deutsche Singer/Songwriter beweist internationales Americana-Format Man muss sich einfach nur trauen. Das dachte sich wohl auch der in Wuppertal lebende Thorsten Willer, der seit...

CLASSIC ROCK präsentiert: Das Pfälzer Foodrock Festival

Zwischen dem 21. und dem 23. Juni lädt das Pfälzer Foodrock Festival zum Schlemmen und Rocken ein! Das wohl exklusivste Festival seiner Art, das vom...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Advertisment -

Welcome

Install
×